Preempt-RT: Echtzeit-Kernel soll Option für Linux werden

Um die letzten Arbeiten an dem Echtzeit-Patch besser in Linux zu integrieren, soll der Kernel eine eigene Konfigurationsoption dafür erhalten. Das wäre eine wichtige Voraussetzung auf dem Weg zum Echtzeit-Linux im Hauptzweig.

Artikel veröffentlicht am ,
Viel fehlt nicht mehr bis zur Aufnahme der Echtzeit-Patches im Linux-Kernel.
Viel fehlt nicht mehr bis zur Aufnahme der Echtzeit-Patches im Linux-Kernel. (Bild: nomis-simon/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Seit mehreren Jahren pflegt der Entwickler Thomas Gleixner Patches, um dem Linux-Kernel Echtzeitfähigkeiten zu geben. Bisher werden jedoch viele Teile des Codes außerhalb des Hauptzweigs gepflegt, was Gleixner und seine Mitstreiter mittelfristig ändern wollen. Und das Projekt steht nun vor einem sehr wichtigen Zwischenziel: Der Linux-Kernel soll die Konfigurationsoption CONFIG_PREEMPT_RT für die Echtzeitfähigkeiten erhalten, was die Integration des noch ausstehenden Codes erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. Computer scientist as junior researcher for the DFG project "openCost" (m/f/d)
    Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Bankkaufmann / Fachinformatiker als Informationssicherheitsbeauf- tragten (m/w/d)
    Volksbank Mittelhessen eG, Gießen
Detailsuche

Gleixner schreibt dazu in einer E-Mail, dass die Beteiligten in den vergangenen Jahren viel dafür gearbeitet hätten, dass die Patches deutlich weniger Einfluss auf den Rest des Kernels haben als bisher. Erreicht worden sei das durch einen Umbau der Kernel-Infrastruktur, die eben nicht nur den Echtzeitpatches zugutekomme, sondern auch dem Rest des Kernels.

Für die Integration der noch ausstehenden Patches treffe dies aber nicht zwingend zu, so Gleixner, da diese oft nur spezifische Echtzeitfunktionen betreffen. Das Projekt steht damit vor dem Problem, dass die Änderungen am Kernel nur dann sinnvoll sind, wenn auch der gesamte Rest der Echtzeit-Patches ebenfalls in den Kernel integriert wird. Die Konfigurationsoption soll ein klares Zeichen dafür sein, dass diese künftig geschehen wird.

Das Echtzeit-Linux-Projekt wird von einer Vielzahl Unternehmen unterstützt und als kollaboratives Projekt der Linux Foundation betreut. Und einige Distributionen liefern die Patches standardmäßig mit aus. So ist es wenig überraschend, dass der aktuelle Vorstoß Gleixners auch von Red Hat und Suse unterstützt wird. Ob der Plan aufgeht, muss sich jedoch noch zeigen. Denn Linux-Chefentwickler Torvalds hat den Patch bisher noch nicht in den Hauptzweig eingepflegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

  3. FTTH: Telekom spricht von Abschaltung der Kupferplattform
    FTTH
    Telekom spricht von Abschaltung der Kupferplattform

    Region für Region werde nach einem kompletten Glasfaser-Ausbau das Kupfer abgeschaltet. Die Telekom sieht sich hier noch als Start-Up.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /