Abo
  • IT-Karriere:

Predator Thronos: Acers Raumschiffcockpit kostet 18.000 Euro

Der Gaming-Sessel Acer Predator Thronos kann mittlerweile in Deutschland gekauft werden, kostet allerdings mindestens 18.000 Euro. Für mehr Geld gibt es drei Monitore und einen Gaming-PC dazu. Die Lieferung, Montage und Inspektionen während der Garantie sind inklusive.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Predator Thronos ist ziemlich teuer.
Der Predator Thronos ist ziemlich teuer. (Bild: Acer)

Acer verkauft seinen Gaming-Stuhl Predator Thronos mittlerweile auch in Deutschland. Die ungewöhnliche Vorrichtung kostet allerdings nicht wenig: Mindestens 18.000 Euro wollen die Taiwaner dafür haben. Es gibt auch zwei weitere Varianten mit drei 27-Zoll-Monitoren für 20.000 Euro und mit zusätzlichem Predator-Gaming-Rechner für 25.000 Euro. Der Stuhl erinnert stark an den bereits länger verfügbaren IW-R1 der Firma Imperator Works.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Beim Monitormodell handelt es sich um den Predator Z1 (Z271U) mit einer WQHD-Auflösung und 144 Hz Bildfrequenz. Das Panel strahlt mit 400 cd/m². Angeschlossen wird es über Displayport oder HDMI. Der Monitor kostet einzeln etwa 600 Euro. Drei separate Monitore zu kaufen, ist also preiswerter, als den Thronos für 2.000 Euro Aufpreis zu bestellen.

Noch einmal 5.000 Euro mehr kostet der Predator-PC vom Typ Orion 9000. Acer gibt nicht an, welche Komponenten in diesem Midi-Tower enthalten sind. Konfigurierbar sind beispielsweise eine Geforce RTX 2080 Ti, 32 GByte Arbeitsspeicher und ein Intel Core i7-9900K. Die 25.000-Euro-Version des Thronos enthält neben drei Monitoren und dem PC zusätzlich eine Predator-Aethon-Tastatur, ein Galea-300-Headset und eine Predator-Cestus-510-Maus - im Wert von 330 Euro.

  • Acer Predator Thronos (Bild: Acer)
  • Acer Predator Thronos (Bild: Acer)
  • Acer Predator Thronos (Bild: Acer)
  • Acer Predator Thronos (Bild: Acer)
  • Acer Predator Thronos (Bild: Acer)
  • Acer Predator Thronos (Bild: Acer)
Acer Predator Thronos (Bild: Acer)

Der Thronos selbst erinnert an eine Art Raumkanzel oder an einen älteren Rennspiel-Arcade-Automaten. Spieler liegen in der Kapsel, in die ein gepolsterter Sessel mit Fußstütze eingebaut ist. Auf Knopfdruck fahren die Monitore an einem Arm nach oben und der Tisch, auf dem Tastatur und Maus Platz finden, zur Seite. Der Sitz ist mit diversen LEDs überzogen. Das kantige, mit Runen verzierte Chassis sieht ein wenig wie das Cockpit eines Alien-Raumschiffes aus. Der Stuhl kann nach hinten geklappt werden. An den Armlehnen sind Getränkehalter angebracht.

Der Thronos kann nur auf Anfrage bestellt werden. Die Lieferzeit beträgt laut Hersteller sechs bis acht Wochen, was im Rahmen einer Möbelbestellung liegt. Techniker bauen den Stuhl bei den Kunden direkt auf. Bis zu zwei Jahre nach dem Kauf dürfen Besitzer maximal zwei Inspektionen und gegebenfalls Wartungen anfordern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  2. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  3. 14,95€
  4. 16,95€

das-emu 08. Jun 2019 / Themenstart

Ja, fairerweise müsste er auch hässliche anbaggern!

quineloe 08. Jun 2019 / Themenstart

bei dem Preis würde ich peinlich genau ausgerichtete Lautsprecher erwarten, die gezielt...

blubberer 08. Jun 2019 / Themenstart

Kugel? Lol, google mal nach Sega R360. DAS Teil würd ich mir gerne kaufen. Gibts wohl nur...

grumbazor 08. Jun 2019 / Themenstart

Zum pinkeln kann mann sich ja eine Flasche danebenstellen aber hat der Stuhl auch eine...

Mohrhuhn 08. Jun 2019 / Themenstart

Ohne force feedback? Der wackelt nichtmal im Takt? Ohne Klo, ohne Bierkühlschrank, ohne...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /