Abo
  • Services:

Predator 8: Acers Spiele-Tablet kommt mit Intels Atom X7

Auf der Intel-Keynote ist ein weiteres Geheimnis um Acers Android-Spiele-Tablet Predator 8 gelüftet worden - zumindest der Prozessor ist jetzt bekannt. Ansonsten bleibt das Tablet aber auch auf der Computex ein eher geheimnisvolles Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Ausstattung von Acers Predator 8 bleibt weiterhin mysteriös.
Die Ausstattung von Acers Predator 8 bleibt weiterhin mysteriös. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Intel hat bei seiner Keynote auf der Computex 2015 einen weiteren Hinweis auf die technische Ausstattung von Acers kommendem Gaming-Tablet Predator 8 gegeben. Das Android-Gerät soll mit Intels Cherry-Trail-Prozessor Atom X7 kommen, der beispielsweise auch im Surface 3 verbaut wird.

8-Zoll-Display und vier Lautsprecher in den Ecken

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt
  2. Polytec GmbH, Waldbronn

Acer zeigte das Predator 8 erstmals Ende April 2015 in New York, nannte damals aber noch keine technischen Details. Bekannt war bisher lediglich, dass das Tablet einen 8 Zoll großen Bildschirm und vier Lautsprecher hat. Welche Auflösung das Display hat, ist ebenso unbekannt wie die restliche technische Ausstattung.

Die Lautsprecher befinden sich in den vier Ecken des Tablets. Dadurch soll der Nutzer besser vom Klang umgeben werden als bei herkömmlichen Tablets mit zwei oder gar nur einem Lautsprecher. Inwieweit der Klang noch von einer Raumklangsimulation beeinflusst wird, ist nicht bekannt.

Rennspiel lief während der Vorführung flüssig

Während der Keynote zeigte Intel eine Spielszene aus einem Rennspiel, das nach Asphalt 8 aussah und flüssig lief. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt, ebensowenig wurden weitere Szenen mit laufendem Betriebssystem gezeigt.

Das Gehäuse des Predator 8 sieht robust aus und orientiert sich am Design der Predator-Spiele-PCs von Acer. Auf der Computex kann das Tablet nicht genauer begutachtet werden. Einen Erscheinungstermin hat Acer weiterhin nicht genannt. Auch Informationen, was das Tablet letztlich kosten soll, fehlen bisher.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. 54,95€
  3. (-79%) 12,49€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Mixermachine 04. Jun 2015

Korrigiere Auf der Vorgängergeneration

HerrMannelig 02. Jun 2015

Wo sind Stick und Tasten?

Djinto 02. Jun 2015

Für Sound aus 4 (!!) Lautsprechern.


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /