Abo
  • IT-Karriere:

Precision: Dell bringt günstige Whiskey-Lake-Workstations mit Ubuntu

PC-Hersteller Dell liefert seine aktuellen Workstations Precision 3540 künftig auch mit Ubuntu aus. Diese sollen Entwicklern einen preisgünstigeren Einstieg bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Precision-Laptops werden als Mobile Workstation vermarktet.
Die Precision-Laptops werden als Mobile Workstation vermarktet. (Bild: Dell)

Dells Project Sputnik ist vor allem damit bekanntgeworden, dass die teure XPS-Serie oder die ebenfalls teuren Workstations als sogenannte Developer Edition standardmäßig mit Ubuntu ausgeliefert werden. Wie der für Sputnik zuständige Entwickler Barton George nun in seinem Blog schreibt, sollen künftig aber auch preisgünstige Geräte für Entwickler mit Ubuntu ausgeliefert werden. Dabei handelt es sich um die Serie Precision 3000, die als Einsteigermodelle für Workstations vermarktet werden.

Stellenmarkt
  1. Spark Radiance GmbH, Inning am Ammersee
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Zunächst verfügbar mit Ubuntu ist die aktuell Mobile Workstation Precision 3540 mit CPUs von Intels 8th Gen alias Whiskey Lake. Als GPU kommt AMDs Radeon Pro WX 2100 mit 2 GB GDDR5-Speicher zum Einsatz. Optional kann der Laptop durch die Kunden mit bis zu 32 GByte RAM ausgestattet werden. Der Akku bietet 68 Wh und sollte so einen Arbeitstag durchhalten können.

Mit einem zurzeit zusätzlich geltenden Rabatt kostet die günstigste verfügbare Konfiguration im deutschen Online-Shop von Dell derzeit rund 900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Die Ersparnis durch Ubuntu im Vergleich zu Windows liegt bei rund 100 Euro. Allerdings bietet diese Variante nur 4 GByte DDR4-RAM, eine 2,5-Zoll-Festplatte und ein 15,6-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.366x768 Pixeln, was für viele Entwickler wohl nicht ausreichen dürfte. Das Gerät wiegt 1,83 kg.

Ende Mai sollen schließlich die Precision 3541 folgen. Diese kommen entweder mit 8-Kern-CPUs von Intels 9th Gen alias Coffee Lake oder wahlweise 6-Kern-Xeon-CPUs sowie Nvidias Quadro-GPUs. Die Precision-Laptops haben im Gegensatz zu der XPS-Serie einen HDMI-Ausgang, eine RJ45-Buchse für Ethernet, einen Kartenleser und einen optionalen Smartcard-Slot. Ebenso ist der RAM nicht verlötet, sondern als SO-Dimm verbaut und auch Mainboard und Tastatur lassen sich vergleichsweise einfach austauschen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  2. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  3. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)
  4. (u. a. WD 2-TB-externe Festplatte für Xbox One für 90,10€, Asus Chromebook für 301,01€ )

nils01 03. Mai 2019 / Themenstart

Habe deine Nachricht gelesen und wollte dir direkt prophezeien, dass dir hier gesagt...

Wuestenschiff 03. Mai 2019 / Themenstart

Fingerabdrücke sind nun nicht wirklich hexerei. Zugegebenermassen habe ich zuletzt unter...

tritratrulala 03. Mai 2019 / Themenstart

Naja, Dell hat meist solche Lowend-Optionen auf Lager, du kannst auch nur 4 GB RAM...

satriani 02. Mai 2019 / Themenstart

... ob der auch unter Linux Funktioniert? Haben sie den Treiber endlich für Linux? o.O

Lumumba 02. Mai 2019 / Themenstart

bitte bitte bitte bitte bitte bitte

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /