Kleine Mankos

Der fehlende eingebaute Blitz mag von manchen als Manko gesehen werden, und der mitgelieferte Aufsteckblitz mit Leitzahl 11 ist sicherlich kein Profigerät, aber bei den meisten Fotosituationen reicht er zumindest zum Aufhellen. Ein leicht behebbares Problem ist die Akkulaufzeit, die nur für rund 350 Fotos ausreicht. Wer abends vergisst, die Kamera aufzuladen, hat am nächsten Urlaubstag eventuell ein Problem. Ein zweiter Akku ist also eine Pflichtanschaffung.

Stellenmarkt
  1. SAP PP Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. Entwickler Full Stack (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim
Detailsuche

Der Preis der Fujifilm X-T1 mag angemessen sein, ist aber dennoch hoch. Der Body kostet rund 1.200 Euro, mitsamt dem Kit-Objektiv "XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS" werden etwa 1.600 Euro fällig. Dafür erhält man respektable Spiegelreflexkameras, die aber deutlich größer sind und mitunter kein so schönes Gehäuse mit vielen manuellen Eingriffsmöglichkeiten besitzen. Doch der Interessent sollte auch auf die Folgekosten achten und die Objektivpreise vergleichen: Hier verlangt Fujifilm deftige Preise.

Für wen ist die Fujifilm X-T1 geeignet?

Die XT-1 ist keine Ergänzung zu einer DSLR: Sie will eine Spiegelreflexkamera ersetzen, was ihr nicht nur optisch, sondern auch qualitativ gut gelingt. Wer also mit einem System liebäugelt, bei dem sowohl Automatikfunktionen als auch viele manuelle Eingriffe möglich sind, einen elektronischen Sucher nicht ausschließt und in Qualität investieren kann, sollte sich die Kamera ansehen. Ihre Bildqualität ist enorm gut. Allein die Objektivauswahl lässt im Telebereich noch Wünsche offen, während im Weitwinkel-, Normalbrennweiten- und Makrobereich alles vorhanden ist. Ein Fisheye von Fujifilm fehlt zwar noch, doch mit Adaptern lässt sich ein solches Exotenobjektiv montieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die BildqualitätFazit: Fujifilm X-T1 - die Evolution geht weiter 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


ThorstenMUC 23. Jun 2014

Naja - Fuji ist jetzt schon seit zwei Generationen bei 16MP geblieben... mittlerweile...

bernd71 23. Jun 2014

Interessant es anhand der Bildanzahl festzumachen und nicht and den Belichtungsspielraum...

hifimacianer 23. Jun 2014

Die bemängelte Inkonsistenz um die Blende auf "Automatik" zu stellen hat recht einfach zu...

ticaal 22. Jun 2014

Bei der X-E1 springe ich so zu den Userpresets. Grüße



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Core-i-13000
Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
Artikel
  1. Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
    Ukrainekrieg
    Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

    Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

  2. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 522€) [Werbung]
    •  /