Abo
  • Services:
Anzeige
Fujifilm X-T1
Fujifilm X-T1 (Bild: Andreas Donath)

Kleine Mankos

Anzeige

Der fehlende eingebaute Blitz mag von manchen als Manko gesehen werden, und der mitgelieferte Aufsteckblitz mit Leitzahl 11 ist sicherlich kein Profigerät, aber bei den meisten Fotosituationen reicht er zumindest zum Aufhellen. Ein leicht behebbares Problem ist die Akkulaufzeit, die nur für rund 350 Fotos ausreicht. Wer abends vergisst, die Kamera aufzuladen, hat am nächsten Urlaubstag eventuell ein Problem. Ein zweiter Akku ist also eine Pflichtanschaffung.

Der Preis der Fujifilm X-T1 mag angemessen sein, ist aber dennoch hoch. Der Body kostet rund 1.200 Euro, mitsamt dem Kit-Objektiv "XF 18-55mm F2.8-4 R LM OIS" werden etwa 1.600 Euro fällig. Dafür erhält man respektable Spiegelreflexkameras, die aber deutlich größer sind und mitunter kein so schönes Gehäuse mit vielen manuellen Eingriffsmöglichkeiten besitzen. Doch der Interessent sollte auch auf die Folgekosten achten und die Objektivpreise vergleichen: Hier verlangt Fujifilm deftige Preise.

Für wen ist die Fujifilm X-T1 geeignet?

Die XT-1 ist keine Ergänzung zu einer DSLR: Sie will eine Spiegelreflexkamera ersetzen, was ihr nicht nur optisch, sondern auch qualitativ gut gelingt. Wer also mit einem System liebäugelt, bei dem sowohl Automatikfunktionen als auch viele manuelle Eingriffe möglich sind, einen elektronischen Sucher nicht ausschließt und in Qualität investieren kann, sollte sich die Kamera ansehen. Ihre Bildqualität ist enorm gut. Allein die Objektivauswahl lässt im Telebereich noch Wünsche offen, während im Weitwinkel-, Normalbrennweiten- und Makrobereich alles vorhanden ist. Ein Fisheye von Fujifilm fehlt zwar noch, doch mit Adaptern lässt sich ein solches Exotenobjektiv montieren.

 Die BildqualitätFazit: Fujifilm X-T1 - die Evolution geht weiter 

eye home zur Startseite
ThorstenMUC 23. Jun 2014

Naja - Fuji ist jetzt schon seit zwei Generationen bei 16MP geblieben... mittlerweile...

bernd71 23. Jun 2014

Interessant es anhand der Bildanzahl festzumachen und nicht and den Belichtungsspielraum...

hifimacianer 23. Jun 2014

Die bemängelte Inkonsistenz um die Blende auf "Automatik" zu stellen hat recht einfach zu...

ticaal 22. Jun 2014

Bei der X-E1 springe ich so zu den Userpresets. Grüße

Malocher 22. Jun 2014

Nein, wie schon gesagt gibt es die Möglichkeit nur bei Jpeg, aber mittlerweile bietet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  2. Continental AG, Frankfurt
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  2. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  3. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  4. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  5. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

  6. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

    Google fehlt der Mut

  7. Baden-Württemberg

    Unitymedia schließt Sendeplatzumstellung ab

  8. Gesetz gegen Hasskommentare

    Die höchsten Bußgelder drohen nur Facebook

  9. GPD Pocket im Test

    Winziger Laptop für Wenigtipper

  10. Neue WLAN-Treiber

    Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Blade Runner 2049: Ein gelungenes Update für die Zukunft
Blade Runner 2049
Ein gelungenes Update für die Zukunft

  1. Re: Und deswegen kauft man ein Nexus/Pixel oder...

    Slurpee | 17:04

  2. Re: Ich auch

    zwangsregistrie... | 17:02

  3. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    blubberlutsch | 17:01

  4. Re: Letzte infos vor dem Start von mir

    itza | 17:00

  5. Re: Jetzt ist Fachwissen gefragt!

    delphi | 16:59


  1. 17:15

  2. 17:00

  3. 16:37

  4. 15:50

  5. 15:34

  6. 15:00

  7. 14:26

  8. 13:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel