Abo
  • Services:
Anzeige
Fujifilm X-T1
Fujifilm X-T1 (Bild: Andreas Donath)

Ergonomische Schwierigkeiten

Anzeige

Die Q-Taste ruft ein komprimiertes Bildschirmmenü mit Symbolen auf, das alternativ zu dem Textmenü verwendet werden kann. Letzteres umfasst viele Seiten und ist nach Funktionen gegliedert. Im komprimierten Menü lassen sich die Funktionen erheblich schneller umschalten - Q steht für Quick. Beide Menüfunktionen existieren nebeneinander, was auch schon bei der ersten Fujifilm-Systemkamera so war.

Viele Knopfbelegungen lassen sich den eigenen Wünschen anpassen und können damit einige Mankos beseitigen, die bei der Kamera unangenehm auffallen. Die flexible Wahl des Fokuspunkts ist sehr umständlich gelöst: Zunächst muss der Wahlmodus im Menü aktiviert und dann mit dem Steuerkranz das gewünschte Feld ausgewählt werden. Wer sich gleich auf die vordere Taste den Wahlmodus legt, spart sich erhebliche Mühen.

Ein Moduswahlrad besitzt die Kamera nicht. Wer sie in den Automatikmodus versetzen will, muss an drei Stellen ansetzen: Dem ISO-Rad, dem Verschlussgeschwindigkeitsrad und der Blendenautomatik am Objektiv.

Sonstige Ausstattung

Mit der WLAN-Funktion lässt sich die Fujifilm X-T1 über iOS und Android fernsteuern und überträgt auch ihre Bilder auf die Geräte. Die Fernbedienung inklusive Autofokus auf den ausgewählten Bildbereich ist besonders bei Stativarbeiten im Makrobereich oder bei Landschaftsaufnahmen aufgrund des größeren Tablet-Displays sehr angenehm.

Fujifilm hat der X-T1 außerdem eine geniale Belichtungsreihenfunktion spendiert. Neben variierenden Verschlusszeiten können drei Aufnahmen jeweils auch mit unterschiedlichen ISO-Werten, Film-Simulationen oder Belichtungskorrekturen sowie Weißabgleichswerten hintereinander aufgenommen werden. So kann man in schwierigen Fotosituationen sicherstellen, dass eine der Aufnahmen das gewünschte Ergebnis liefert.

 Die BedienungDie Bildqualität 

eye home zur Startseite
ThorstenMUC 23. Jun 2014

Naja - Fuji ist jetzt schon seit zwei Generationen bei 16MP geblieben... mittlerweile...

bernd71 23. Jun 2014

Interessant es anhand der Bildanzahl festzumachen und nicht and den Belichtungsspielraum...

hifimacianer 23. Jun 2014

Die bemängelte Inkonsistenz um die Blende auf "Automatik" zu stellen hat recht einfach zu...

ticaal 22. Jun 2014

Bei der X-E1 springe ich so zu den Userpresets. Grüße

Malocher 22. Jun 2014

Nein, wie schon gesagt gibt es die Möglichkeit nur bei Jpeg, aber mittlerweile bietet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim
  2. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  3. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  4. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€ (Vergleichspreis 214€)
  2. 3,36€ (Amazon Plus Produkt: Mindesteinkauf 20€)
  3. 485,00€ (Vergleichspreis 529€)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    Sniffles | 14:54

  2. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 14:46

  3. Re: 300¤

    El Gato | 14:34

  4. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Seroy | 14:28

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    picaschaf | 14:19


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel