Abo
  • Services:
Anzeige
Fujifilm X-T1
Fujifilm X-T1 (Bild: Andreas Donath)

Die Bedienung

Die Bedienung gestaltet sich auch für Einsteiger nicht schwer: Zur Not werden sowohl der ISO-Schalter als auch die Verschlusszeit auf Automatik gesetzt und am Objektiv die automatische Blende eingestellt. Dann arbeitet die Kamera vollautomatisch. Wer will, kann nun nach und nach beginnen, einzelne Parameter selbst einzustellen. Dieses Konzept bewährt sich auch in der Praxis. Da im Display ständig angezeigt wird, wie die Automatikparameter beeinflusst werden, kann auch gegengesteuert werden. Recht häufig sollte man das Histogramm zurate ziehen und gegebenenfalls die Belichtungskorrektur einsetzen, da die Lichtmessung der Kamera sowohl im Matrix- als auch in den beiden anderen Modi manchmal zu wünschen übrig lässt. Mit der manuellen Korrektur und Histogrammkontrolle können ausgerissene Lichter verhindert werden.

Anzeige

Der Autofokus

Bei der X-Pro1 hatten wir noch die Langsamkeit des Autofokus bemängelt. Das Problem konnte Fujifilm lösen, wenngleich auch nicht bei allen Objektiven: Das 60-mm-Makro, das uns zur Verfügung stand, brauchte erheblich länger zum Scharfstellen als beispielsweise das Kit-Objektiv, das gleich auch über einen optischen Bildstabilisator verfügt. Dennoch ist der Autofokus kein Problem mehr, auch wenn die Systemkamera Olympus E-M5 OM-D nach wie vor erheblich schneller fokussieren kann.

Verwirrend: Das 23-mm-Weitwinkelobjektiv kann in den manuellen Scharfstellmodus versetzt werden, wenn der Schärfering verschoben wird. Bei den anderen Objektiven geschieht das über einen Hebel am Kameragehäuse. Dazu kommt, dass die Blendenautomatik je nach Objektiv entweder durch einen Schieberegler oder durch Drehen am Blendenring abgeschaltet wird. Natürlich beherrscht jeder Fotograf mit der Zeit diese Eigenheiten, doch ergonomisch ist das nicht.

Manuelles Scharfstellen gelingt dank elektronischer Sucherlupe recht gut, wobei Fujifilm sogar eine virtuelle Schnittbildscheibe oder eine Peak-Funktion mit farblicher Hervorhebung scharf gestellter Bereiche einblenden kann. Viel besser funktioniert jedoch die Scharfstellung mit der Bild-in-Bild-Option. Neben dem Übersichtsbild wird ein kleiner vergrößerter Ausschnitt parallel eingeblendet, auf dem sich die Änderungen der Schärfe gut nachvollziehen lassen - sofern man den Sucher verwendet.

 Knöpfe, Schieber, SchalterErgonomische Schwierigkeiten 

eye home zur Startseite
ThorstenMUC 23. Jun 2014

Naja - Fuji ist jetzt schon seit zwei Generationen bei 16MP geblieben... mittlerweile...

bernd71 23. Jun 2014

Interessant es anhand der Bildanzahl festzumachen und nicht and den Belichtungsspielraum...

hifimacianer 23. Jun 2014

Die bemängelte Inkonsistenz um die Blende auf "Automatik" zu stellen hat recht einfach zu...

ticaal 22. Jun 2014

Bei der X-E1 springe ich so zu den Userpresets. Grüße

Malocher 22. Jun 2014

Nein, wie schon gesagt gibt es die Möglichkeit nur bei Jpeg, aber mittlerweile bietet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Software & Support Media GmbH, Berlin
  3. HighTech communications GmbH, München
  4. Lufthansa Global Business Services GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: beta.

    Ugly | 21:25

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    gfa-g | 21:24

  3. Re: SMR klackert

    LiPo | 21:23

  4. Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    sebbje | 21:19

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 21:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel