• IT-Karriere:
  • Services:

Präsentationen im Web: LinkedIn kauft Slideshare

Das Business-Netzwerk LinkedIn kauft Slideshare für knapp 120 Millionen US-Dollar. Auf Slideshare können Präsentationen online geteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
LinkedIn zahlt 118,75 Millionen US-Dollar für Slideshare.
LinkedIn zahlt 118,75 Millionen US-Dollar für Slideshare. (Bild: LinkedIn)

LinkedIn kauft für rund 118,75 Millionen US-Dollar das 2006 gegründete Unternehmen Slideshare und bezahlt rund 45 Prozent des Kaufpreises bar, den Rest in Aktien. Slideshare zählt rund 29 Millionen Unique User im Monat.

Stellenmarkt
  1. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe

Unter Slideshare.com können Nutzer Präsentationen hochladen und mit anderen austauschen und sie direkt im Browser ansehen oder herunterladen. Rund 9 Millionen Präsentationen sind bei Slideshare gespeichert, rund 7,4 Millionen davon sind auf mehr als 1,4 Millionen Domains eingebunden.

Die Übernahme feiern die beiden Unternehmen standesgemäß in Form einer Präsentation, die bei Slideshare veröffentlicht wurde. Darin heißt es, an Slideshare werde sich zunächst nichts verändern, es werde aber nach Wegen gesucht, den Dienst weiter zu verbessern.

LinkedIn legte zugleich Zahlen für das erste Quartal 2012 vor: Das Unternehmen erzielte in den drei Monaten einen Umsatz von 188,5 Millionen US-Dollar, doppelt so viel wie noch ein Jahr zuvor. Der Nettogewinn lag bei 5 Millionen US-Dollar, nach 2,1 Millionen ein Jahr zuvor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. 48,99€
  3. 22,99€
  4. 32,99€

Folgen Sie uns
       


    •  /