Abo
  • Services:

Präsentation: Apples iPhone-Event findet am 9. September 2015 statt

Apple hat die internationale Presse zum diesjährigen Event am 9. September 2015 um 19 Uhr deutscher Zeit eingeladen. Dazu hat Apple das Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco gemietet, das 7.000 Menschen Platz bietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Einladung weist auf iOS 9 und ein neues Apple TV hin.
Die Einladung weist auf iOS 9 und ein neues Apple TV hin. (Bild: Apple)

Am 9. September werden nicht nur neue iPhones erwartet, die vermutlich iPhone 6s und iPhone 6s Plus heißen werden, sondern auch ein neues Apple TV. Kurz nach dem Event werden auch iOS 9 und OS X 10.11 alias El Capitan freigegeben werden, wie Apple schon bei der vergangenen Keynote ankündigte. Das Event trägt den Titel "Hey Siri, give us a hint". Siri wird bei iOS 9 deutlich verbessert, wie schon die Betas zeigen. Auch das neue Apple TV soll eine Sprachsteuerung besitzen.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen
  2. PHOENIX group IT GmbH, Fürth

Diesmal hat Apple eine besonders große Veranstaltung geplant und das Bill Graham Civic Auditorium in San Francisco gemietet, das eine maximale Sitzplatzkapazität von 7.000 Personen aufweist. Die Räumlichkeiten sind größer als die bisher gemieteten Säle. 

Als ziemlich sicher gilt, dass Apple ein iPhone 6S und ein  iPhone 6S Plus vorstellen wird. Üblich sind hier Prozessor- und Kameraverbesserungen. Angeblich will Apple auch beim Display eine Neuerung präsentieren. In den Beta-Versionen von iOS 9, die bereits veröffentlicht wurden, finden sich deutliche Hinweise auf einen Touchscreen, der unterschiedliche Druckstufen erkennt, genau wie bei der Apple Watch. Ob auch eine 12-Megapixelkamera mit 4K-Videofunktion eingebaut wird, ist nicht sicher. Angeblich sollen die neuen Smartphones mit einem animierten Sperrbildschirm ausgerüstet werden. Ein ähnliches Feature bietet die Apple Watch schon. 

Angeblich sind auch neue iPads in Planung, möglicherweise ein iPad Pro mit einem großen Bildschirm im Bereich von knapp 13 Zoll. Auch ein neues Apple TV soll es geben. Über diese Gerüchte hinaus wird Apple iOS 9, OS X El Capitan und WatchOS 2 vorstellen. Letzteres ist das aktualisierte Betriebssystem für die Apple Watch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€

JanZmus 28. Aug 2015

Willst du damit sagen, du kopierst die Songs auf deinen Rechner, wenn die Leute das...

metafoo 28. Aug 2015

Dass ein Fehler im Artikel vorlag...

cuthbert34 28. Aug 2015

Der Applaus und die Schreie sind auch lauter bei 7.000 Leuten. Kommt bestimmt wieder gut...

Bill Carson 28. Aug 2015

3/10 Punkten erreicht.


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /