• IT-Karriere:
  • Services:

Prada Phone 3.0: LGs erstes Android-Smartphone erhält Ice Cream Sandwich

Mit dem Prada Phone 3.0 erhält das erste Android-Smartphone von LG ein Update auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich. Die Aktualisierung des Smartphones ist nur per Windows-PC möglich - aber das klappt nicht immer reibungslos.

Artikel veröffentlicht am ,
Android 4.0.4 für Prada Phone 3.0 ist da.
Android 4.0.4 für Prada Phone 3.0 ist da. (Bild: LG)

Fast neun Monate hat sich LG Zeit gelassen, bis das erste eigene Android-Smartphone ein Update auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich erhält. Im Oktober 2011 hatte Google Android 4.0.x vorgestellt. Mittlerweile hat Google Android 4.1 alias Jelly Bean gezeigt, so dass Ice Cream Sandwich im Grunde bereits veraltet ist. Noch vor dem Optimus Sol erhält das Prada Phone 3.0 das Update und verfehlt damit nur knapp den von LG anvisierten Zeitplan: Eigentlich sollten sowohl das Prada Phone 3.0 als auch das Optimus Sol das Update auf Android 4.0.x bis spätestens Ende Juni 2012 - also im zweiten Quartal 2012 - erhalten.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Stadtwerke Bayreuth über Jörg Herrmann - Die Personalberater eK, Bayreuth

Stattdessen hat kein LG-Smartphone das Ice-Cream-Sandwich-Update im zweiten Quartal 2012 erhalten. Derzeit gibt es keine Informationen dazu, wann das Optimus Sol das Update auf Android 4.0.x erhalten wird. Alle LG-Smartphones werden das Update auf Ice Cream Sandwich also frühestens im dritten Quartal 2012 erhalten.

Für die Optimus-Modelle Speed, 3D und Black steht seit Mai 2012 ohnehin fest, dass das Update erst im dritten Quartal 2012 erscheint. Somit sollen diese drei Smartphones das Ice-Cream-Sandwich-Update spätestens bis Ende September 2012 erhalten. Das Optimus Speed sollte Android 4.0.x ursprünglich im zweiten Quartal 2012 bekommen.

Update nur mit Windows-Computer möglich

Für das Prada Phone 3.0 wird das Update auf Android 4.0.4 nicht drahtlos verteilt. Besitzer des Mobiltelefons benötigen zwingend einen Windows-Computer, um das Mobiltelefon über die Software LG Mobile Support-Tool aktualisieren zu können. Besitzer des Smartphones berichten, dass die Aktualisierung des Smartphones nicht immer gelingt. Bereits im Vorfeld rät LG dazu, keinen USB-Hub zu nutzen und bei Bedarf die Schutzfunktionen der Antivirensoftware zeitweilig zu deaktivieren.

Zunächst gibt es das Update nur für das Prada Phone 3.0, wenn es nicht bei einem der deutschen Mobilfunknetzbetreiber gekauft wurde. Wann die bei einem Netzbetreiber gekauften Prada-Phone-3.0-Geräte das Ice-Cream-Sandwich erhalten, ist nicht bekannt.

LG hat bisher keine Angaben zum Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean gemacht. Somit ist unklar, welche LG-Smartphones wann ein Update auf die aktuelle Android-Version erhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€ statt 553,30€ im Vergleich
  2. (aktuell u. a. Hasbro Nerf Laser Ops für 21,99€, HP X27i Gaming-Monitor 339€, AK Racing Gaming...
  3. (aktuell u. a. Blade Hawks RGB Gaming-Mauspad für 20,90€, Vooe Powerbank 26.800 mAh für 21...
  4. (u. a. Samsung UE65RU8009UXZG für 677€, Huawei Medipad T5 für 159€, Lenovo Idealpad L340 für...

VRzzz 09. Jul 2012

Ich glaub er meinte eher, dass es für Android keine Richtlinie gibt, wann und wie ein...

Anonymer Nutzer 09. Jul 2012

Asus wäre auch ganz ok. Sieht nur schlecht mit Smartphones aus ...

samy 09. Jul 2012

Jupp, dass ging mir auch gleich durch den Kopf!!

vulkman 09. Jul 2012

Ich hatte auch genau ein LG Handy in meiner History, ein KS20, den Fehler mach ich nie...

ip (Golem.de) 09. Jul 2012

danke für den Hinweis, ist korrigiert


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

    •  /