PowerVR: Apple erneuert Lizenzabkommen mit ImgTech

Beide Unternehmen finden wieder zusammen: Apple zahlt Lizenzkosten in unbekannter Höhe und erhält mehr Zugriff auf geistiges Eigentum von Imagination Technologies, wohl für die eigenen Grafikeinheiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein ältere Apple A9X
Ein ältere Apple A9X (Bild: iFixt)

Für Imagination Technologies hätte es fast das Ende bedeutet, nun gibt es aber doch eine Einigung mit Apple: Die zwei Hersteller haben ein erweitertes Lizenzabkommen für mehrere Jahre geschlossen, bei dem Imagination Technologies mehr geistiges Eigentum (IP, Intellectual Property) an Apple lizenziert als bisher.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Oberlandesgericht Naumburg Dienststelle Magdeburg, Dessau-Roßlau, Halle (Saale), Magdeburg, Naumburg (Saale), Stendal
  2. Expertinnen bzw. Experten Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung (w/m/d) im Referat ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Imagination Technologies, ein britischer Entwickler in chinesischem Besitz, ist bekannt für die PowerVR-Grafikeinheiten. Diese wurden jahrelang von Apple für die Chips in den iPhones und iPads genutzt, bis im Frühling 2017 recht überraschend die Ankündigung eigener GPUs erfolgte. Im Apple A11, im Apple 12 und im Apple A13 stecken keine regulären PowerVR-Grafikeinheiten, sondern eigene Designs. Allerdings handelt es sich bei der Implementierung ganz offensichtlich um GPUs mit Architekturlizenz, die Apple hält.

Die Aussage von April 2017 lautete, dass Apple innerhalb von 15 bis 25 Monaten komplett auf eigene Grafikeinheiten setzen und das Lizenzabkommen auslaufen lassen wird. Die originale Pressemitteilung ist von Imagination Technologies' Webseite verschwunden. Die Briten sagten damals, dass sie davon ausgehen, dass Apple keine GPUs entwickeln kann, ohne Patente von Imagination Technologies zu verletzen. Zumindest bis einschließlich des A13 scheint das sowieso nicht der Fall gewesen zu sein und durch das erneuerte Lizenzabkommen erledigt sich das Patentproblem auch wieder. Apples Druckmittel hat also das Ziel erreicht.

Imagination Technologies generierte im Fiskaljahr 2017 (PDF) einen Umsatz von 145,2 Millionen britischen Pfund. Davon entfallen 111,1 Millionen britische Pfund auf erhaltene Lizenzgebühren für PowerVR-Grafikeinheiten und 33,9 Millionen britische Pfund auf Architekturlizenzen. Letztere konnten verglichen mit dem Vorjahr um 82 Prozent gesteigert werden. Zahlen für das Fiskaljahr 2018 liegen bisher noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  3. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /