Abo
  • Services:
Anzeige
AI-Hardware wird Teil von Smartphone-SoCs
AI-Hardware wird Teil von Smartphone-SoCs (Bild: Imagination Technologies)

PowerVR 9XE/9XM und PowerVR 2NX: Imagination Technologies bringt eigenen AI-Beschleuniger

AI-Hardware wird Teil von Smartphone-SoCs
AI-Hardware wird Teil von Smartphone-SoCs (Bild: Imagination Technologies)

Zwei neue Grafikeinheiten und ein Neural Net Accelerator: Imagination Technologies' PowerVR 2NX soll Smartphone-Chips helfen, künstliche Intelligenz lokal auf dem Gerät zu berechnen. Die GPUs liefern viel Füllrate pro Quadratmillimeter.

Imagination Technologies (ImgTech) hat zwei neue GPU-Modellreihen, die PowerVR 9XE und die PowerVR 9XM, vorgestellt und mit dem PowerVR 2NX einen ersten Beschleuniger zur Berechnung von neuronalen Netzen angekündigt. Damit leistet der britische Entwickler einem aktuellen Trend Vorschub, da auch Apple (A11 Bionic) und Huawei (Kirin 970) spezielle AI-Hardware in ihren Smartphone-Chips integriert anstatt die Berechnungen via Cloud zu erledigen.

Anzeige
  • PowerVR 9XE und PowerVR 9XM (Bild: Imagination Technologies)
  • PowerVR 9XE und PowerVR 9XM (Bild: Imagination Technologies)
  • PowerVR 9XE und PowerVR 9XM (Bild: Imagination Technologies)
  • PowerVR 9XE und PowerVR 9XM (Bild: Imagination Technologies)
  • PowerVR 9XE und PowerVR 9XM (Bild: Imagination Technologies)
  • PowerVR 2NX (Bild: Imagination Technologies)
  • PowerVR 2NX (Bild: Imagination Technologies)
PowerVR 9XE und PowerVR 9XM (Bild: Imagination Technologies)

Bei den PowerVR 9XE und den PowerVR 9XM handelt es sich um die Nachfolger der PowerVR 8XE und der PowerVR 8XE Plus. Gedacht sind die GPUs für Mittelklasse-SoCs, weshalb die Pixel- und Texel-Füllrate verglichen mit der Shader-Leistung recht stark ausgeprägt ist. Hintergrund: Bei Casual-Games oder Web-Browsing werden weniger FLOPS benötigt als bei High-End-Spielen. Die 9XE und die 9XM basieren weiterhin auf der Rogue-Architektur, weisen aber mehr Füllrate auf und nutzen ihre verfügbare Bandbreite besser aus.

Wichtig ist die Metrik der Füllrate pro Quadratmillimeter Chipfläche, wo Imagination Technologies die PowerVR deutlich vor ARMs Mali sieht. Die Beta-IP von PowerVR 9XE und PowerVR 9XM können Partner bereits für ihre Designs verwenden. Erste Systems-on-a-Chip erwarten die Briten noch 2018, gefragt sind dabei vor allem TSMCs 12-nm- und der ältere 28-nm-Prozess.

Die PowerVR 2NX soll künftig neben CPU und GPU ein fester Bestandteil von SoCs werden. Die Hardware ist für Inferencing gedacht, arbeitet also mit einem bereits vorab trainierten neuralen Netz. Sie arbeitet mit Integer, unterstützt aber auch Float mit einfacher Genauigkeit (FP32) und ein einzelner Kern schafft bis zu 1.024 (16 Bit) respektive 2.048 (8 Bit) MAD-Operationen pro Takt - also 3,2 Teraops. Imagination Technologies zufolge wird die PowerVR 2NX per DNN-API angesprochen und unterstützt Caffe (2) sowie Tensorflow (Lite) als Frameworks.


eye home zur Startseite
rubberduck09 21. Sep 2017

Es gibt mindestens _einen_ der das falsch verstanden hat, nämlich ich.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  3. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. 18,99€ statt 39,99€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    Sandeeh | 21:14

  2. Re: endlich diese Farce beenden - alle...

    thorben | 21:13

  3. Re: Wo liegt mein Fehler?

    quineloe | 21:11

  4. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    thorben | 21:11

  5. Re: Dann eben nicht

    hum4n0id3 | 21:10


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel