Abo
  • Services:
Anzeige
Blockdiagramm der PowerVR 7XT
Blockdiagramm der PowerVR 7XT (Bild: Img Tech)

PowerVR 7XT: Neue Grafikeinheiten für kommende iPads

Blockdiagramm der PowerVR 7XT
Blockdiagramm der PowerVR 7XT (Bild: Img Tech)

Bis zu 512 Shader im Tablet: Img Tech hat die nächste Generation der PowerVR-Grafikeinheiten vorgestellt. Abhängig von den Taktraten soll die 7XT-Serie die vierfache Geschwindigkeit der 6XT-Reihe bieten.

Imagination Technologies hat die PowerVR-7XT-Serie für Systems-on-a-Chips in Smartphones und Tables angekündigt. Die 7XT bieten bis zu 16 Shader-Clustern und 512 Recheneinheiten, die aktuelle PowerVR-6XT-Reihe kommt auf maximal 6 Cluster und 192 Recheneinheiten.

Anzeige

Die PowerVR-7XT-Serie mit Rogue-Architektur umfasst fünf Modelle: Die GT7200, die GT7400, die GT7600, die GT7800 und die GT7900. Die kleinste Variante verfügt über 2 USCs (Unified Shading Cluster), die größte über 16 USCs - ähnlich wie die Mali T860 von ARM. Jeder Unified Shading Cluster enthält 32 Shader-Einheiten, was in bis zu 512 ALUs (Arithmetic Logic Units) resultiert. Das derzeitige Topmodell GX6650 bietet 192 ALUs.

  • Blockdiagramm der PowerVR 7XT (Bild: Img Tech)
  • Blockdiagramm eines USC (Bild: Img Tech)
  • PowerVR 7XT im Überblick (Bild: Img Tech)
PowerVR 7XT im Überblick (Bild: Img Tech)

Neben der mehr als verdoppelten USC-Anzahl gibt Imagination Technologies an, die Rechengeschwindigkeit pro Takt und Cluster um bis zu 60 Prozent gesteigert zu haben. Auf dem Papier erreicht eine GT7900 mehr als die vierfache Leistung einer GX6650 und soll bei 800 MHz eine Geschwindigkeit von 0,8 und 1,6 Teraflop liefern (FP32 und FP16).

Technisch hat Imagination Technologies ebenfalls aufgeholt: Die PowerVR 7XT unterstützen Direct3D 11.1 inklusive Tessellation, OpenGL ES 3.1, das Android Extension Pack und das YUV-Videoformat mit 10 Bit Farbtiefe pro Kanal. Der Hersteller will zudem die Effizienz gesteigert haben, macht hierzu aber keine weiteren Angaben. Durch die hohe Geschwindigkeit und die aktuellen Schnittstellen sollen Techniken wie Physically Based Rendering auf mobile Geräte kommen.

Erste Smartphones und Tables mit den PowerVR 7XT sollen im Laufe des nächsten Jahres auf Basis von TSMCs 16FF+ erscheinen - Apple dürfte erneut mit Imagination Technologies zusammenarbeiten. Weitere Einsatzgebiete der PowerVR 7XT sollen Fernseher, Notebooks, Infotainment-Systeme in Autos und Spielekonsolen sein.


eye home zur Startseite
andi_lala 11. Nov 2014

Bei den GFXBenchmarks schneidet das iPad Air 2 besser ab. Dass das Nexus 9 eine höhere...

Anonymer Nutzer 11. Nov 2014

es ist ja schön das es solche tollen neuen GPUs gibt aber weder der Nvidia K1 noch der...

GebrateneTaube 10. Nov 2014

Wenn wir mal über die Sinnhaftigkeit wegschauen, so ein auf PC ausgerichtetes Spiel auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 75,89€
  2. 189€
  3. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 11:20

  2. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Tuxgamer12 | 11:16

  3. Re: Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    Neutrinoseuche | 11:12

  4. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    Teebecher | 11:12

  5. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    AllDayPiano | 11:10


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel