Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.

Artikel von veröffentlicht am
Die Powertoys sind eine sinnvolle Ergänzung für den Arbeitsrechner.
Die Powertoys sind eine sinnvolle Ergänzung für den Arbeitsrechner. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Mal mehrere Bilder gleichzeitig skalieren, viele Dateien nach Mustern umbenennen oder einfach nur eine übersichtliche Ausführen-Zeile: Es gibt Dinge, die kann ein natives Windows nicht. Das ist gerade bei speziellen Anforderungen der Fall, die in der Praxis teils viel Zeit kosten können.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!
Plattform oder Dienst betreiben: Macht es wie die Maurer!

Warum man die Operationalisierung einer Plattform nicht zu sehr aufblasen sollte, man durch Silodenken aber viel anfälliger für Ausfälle wird.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann


Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!
Open Source: Der Patch-basierte Git-Workflow soll bleiben!

Patches für Open-Source-Projekte per E-Mail zu schicken, scheint umständlich und aus der Zeit gefallen, hat aber einige Vorteile.
Von Garrit Franke


Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
Von Michael Bröde


    •  /