• IT-Karriere:
  • Services:

Powershot N100: Canon fotografiert auch den Fotografen

Wer fotografiert, kommt nicht mit aufs Bild - bei Canons neuer Powershot N100 gilt diese alte Regel nicht mehr. Die Kompaktkamera nimmt parallel auch das Geschehen hinter der Kamera auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon Powershot N100
Canon Powershot N100 (Bild: Canon)

Die Powershot N100 wirkt wie eine typische Kompaktkamera, doch sie kann dank eines zweiten Bildsensors neben dem Motiv auch den Fotografen erfassen. Die Hauptkamera vorn arbeitet mit einem vergleichsweise großen Sensor im 1/1,7-Zoll-Format und 12 Megapixeln Auflösung sowie einem Zoomobjektiv, das eine KB-Brennweite von 24 bis 120 mm bei f/1,8 beziehungsweise f/5,7 abdeckt. Gegen Verwackler soll eine Bildstabilisierung helfen. Die hintere Kamera ist mit einer 25-mm-Festbrennweite ausgerüstet und arbeitet mit nur 0,3 Megapixeln.

  • Canon Powershot N100 (Bild: Canon)
  • Canon Powershot N100 (Bild: Canon)
  • Canon Powershot N100 mit hochgeklapptem Bildschirm (Bild: Canon)
  • Canon Powershot N100 (Bild: Canon)
  • Canon Powershot N100 (Bild: Canon)
Canon Powershot N100 (Bild: Canon)
Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Berlin
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Die Zweitkamera wird über die Funktion "Duale Aufnahme" aktiviert. Dabei wird die Person hinter der Kamera mit allen Emotionen im Moment der Aufnahme im Bild oder Film festgehalten. Das Bildmotiv wird in die Hauptaufnahme eingebettet. Darauf abgestimmt ist auch die Funktion "Duale Aufnahme", die vor jeder Fotoaufnahme ein Filmchen von zwei Sekunden Länge aufzeichnet, das den Fotografen zeigt. Diese Clips werden in einem 720p-Film zusammengefasst, um so auch die Entstehungsgeschichte der Fotos zu dokumentieren.

Für die Bildkontrolle und die Kamerasteuerung ist ein 3 Zoll großer Touchscreen verantwortlich, der 922.000 Bildpunkte Auflösung bietet und ausklappbar ist, um Aufnahmen in Bodenhöhe und über Kopf zu vereinfachen. Gleichzeitig kann er dazu genutzt werden, die Kamera auf festem Untergrund aufzustellen.

Die Powershot N100 ist mit WLAN zum Weitergeben der Aufnahmen an Smartphones oder Tablets ausgerüstet. Die Kamera unterstützt NFC zum Abgleich der Verbindungsdaten zwischen ihr und dem mobilen Endgerät.

Die Canon Powershot N100 soll ab Mitte Mai 2014 zum Preis von rund 370 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 18,19€

kitingChris 09. Jan 2014

Klar... soweit sind die Zielgruppen doch nicht auseinander :P

nicoledos 07. Jan 2014

gab es dafür nicht Schwenkdisplays? Der Lagerverwalter vom Containerhafen hatte wohl...

booyakasha 07. Jan 2014

Das Beispielbild ist ja wohl sowas von fake! Und was ein 0.3 Megapixel-Bildchen dann auf...


Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /