Abo
  • Services:
Anzeige
Canon Powershot G7 X II
Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)

Verfügbarkeit und Fazit

Die G7 X II stellt eine leichte Verbesserung gegenüber der ersten Generation dar, doch Besitzer der Vorversion werden vermutlich nicht genügend Gründe für einen Umstieg finden. Auch wenn die ergonomischen Veränderungen durchaus berechtigt sind, rechtfertigen sie nicht die Preisdifferenz. Gegenüber Sonys Angebot kann die Kamera immer noch nicht bestehen, außer beim Preis. Beide Kameras sind am Markt problemlos erhältlich.

Wer jedoch eine ältere Kompaktkamera besitzt und mit deren Leistung im High-ISO-Bereich unzufrieden ist oder ein Backup für eine Canon-DSLR sucht, dürfte bei kleinerem Geldbeutel durchaus Gefallen an der Kamera finden. Geeignet ist sie für Straßenfotografie, Landschafts- und Naturaufnahmen, aber weniger für Makros und Actionszenen. Wer vornehmlich filmen will, sollte überlegen, ob Full-HD langfristig noch zeitgemäß ist. Der ausklappbare Bildschirm ermöglicht flexible Aufnahmeperspektiven und manchmal auch eine unbeobachtete Aufnahme.

Anzeige

Die Bildqualität zeigt erst bei Nutzung der Rohdatenaufnahmen, wie gut der kleine Sensor arbeitet. Bei JPEGs ist das eher nicht der Fall. Wer seine Fotos vornehmlich online präsentiert oder in kleinen Formaten druckt, dürfte jedoch nie Probleme mit dem Sensorrauschen haben. Ärgerlich ist das Fehlen eines elektronischen Suchers, der gerade bei schlechten Lichtsituationen helfen könnte, das Motiv richtig zu beurteilen. Sony und Panasonic haben es bei ihren kleinen Kompaktkameras auch geschafft, einen durchaus respektablen Sucher einzubauen.

Mit einem Marktpreis von etwa 640 Euro ist die G7 X II sehr teuer - für diesen Preis gibt es schon Spiegelreflexkameras von Canon, die allerdings größer und schwerer sind. Beim Vergleich mit der in vielen Ausstattungspunkten besseren Sony RX100 Mark IV sollte nicht vergessen werden, dass diese auf dem Markt knapp 1.000 Euro kostet.

Wie immer stellen wir eine Reihe von Rohdatenbildern (ZIP) und JPEGs (ZIP) für eigene Experimente zur Verfügung. Auch ein unkomprimierter Film steht zum Download bereit (MP4).

 Scharfstellen wird mitunter zur Geduldsprobe

eye home zur Startseite
t3st3rst3st 14. Jul 2016

Mal eben getestet. Beäugt als Vorschlag erhalte ich nur wenn ich Beä oder beäu tippe...

t3st3rst3st 13. Jul 2016

Es hätte es auch ein Q5/Q10 sein können aber ich habe schon richtig eingeschätzt...

DY 11. Jul 2016

Doch. Die A6000 besitzt einen Sucher und ein Klappdisplay. Ich sag mal so, die A6000...

t3st3rst3st 11. Jul 2016

Es gab in den letzten 5 Jahren durchaus spürbare Fortschritte in der Sensor Entwicklung...

t3st3rst3st 11. Jul 2016

Die 3er ist schon seit Sommer '14 auf dem Markt. Das mit eine Kamera von '16 zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 19,99€
  2. 64,97€/69,97€
  3. 389,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Wäre dies eine Energiesparlösung gegenüber einem...

    Signator | 03:56

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 03:47

  3. Re: Diese SPD... verdient keine Liebe...

    Signator | 03:44

  4. Re: Da ist doch so ein anderer Spinner gerade zum...

    Signator | 03:41

  5. Re: Wenn hirnlose Scheiße hirnlose Scheiße wählt ...

    Signator | 03:38


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel