Abo
  • Services:
Anzeige
Canon Powershot G7 X II
Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)

Zoom mit hoher Lichtstärke macht Spaß

Das 4,2-fach-Zoomobjektiv der G7 bleibt von den technischen Daten her unverändert. Es weist eine Brennweite von 24 bis 100 Millimetern Kleinbildäquivalent auf. Die Anfangsblende beträgt am unteren Ende des Brennweitenbereichs f/1,8, am oberen 2,8. Das Objektiv verfügt über eine optische Bildstabilisierung, die sowohl beim Fotografieren als auch beim Filmen verwendet werden kann. Die Naheinstellungsgrenze bei der 24-mm-Stellung liegt bei 5 cm, während bei 100 mm Brennweite erst ab 40 cm Distanz zum Sensor scharfgestellt werden kann. Darin unterscheidet sich die neue Powershot nicht vom Vorgängermodell - doch ein Detail am Objektiv ist doch anders geworden.

Anzeige
  • Testbild Canon Powershot G7 X II  (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
Testbild Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)

Anwender kritisierten beim Design der ersten G7 X, dass sich der Objektivring nur innerhalb der Rastpunkte bewegen lässt. Dadurch konnte es zu Problemen bei den Einstellungen kommen. Die G7 X Mark II hat einen kleinen Schalter erhalten, der den Objektivring nur noch wahlweise etwa alle 2 Grad einrasten lässt. Diese Rasterung ermöglicht präzisere Einstellungen, die sich nicht verstellen. Da mit dem Ring fast beliebige Kamerafunktionen gesteuert werden können, ist das sehr hilfreich, vor allem beim Zoom und bei den ISO-Werten. Beim Scharfstellen hingegen ist die stufenlose Bewegung angenehmer.

  • Sachlich und nüchtern - das Gehäuse der Canon Powershot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Der Handgriff vorne ist neu. (Bild: Andreas Donath)
  • Für eine Kompaktkamera gibt es recht viele Einstellungsmöglichkeiten.  (Bild: Andreas Donath)
  • Alle Bedienungselemente sind rechts.  (Bild: Andreas Donath)
  • Die Einstellräder haben ein gutes Profil. (Bild: Andreas Donath)
  • Die Kamera passt fast auf die Handfläche. (Bild: Andreas Donath)
  • Canon PowerShot G7 X II (Bild: Andreas Donath)
  • Das Objektiv steht weit heraus. (Bild: Andreas Donath)
  • Der Objektivring ist arretierbar. (Bild: Andreas Donath)
  • Der Auslöser hat einen gut fühlbaren Druckpunkt. (Bild: Andreas Donath)
  • Das Display kann für Selbstporträts hochgeklappt werden. (Bild: Andreas Donath)
  • Das Display lässt sich auch nach unten klappen. (Bild: Andreas Donath)
  • Einen kleinen Blitz hat die Canon PowerShot G7 X II auch. (Bild: Andreas Donath)
  • Kleiner Akku mit ordentlicher Reichweite  (Bild: Andreas Donath)
Der Objektivring ist arretierbar. (Bild: Andreas Donath)

Auch sonst hat Canon viel getan, um die Frage zu beantworten, warum es eine zweite Generation der Powershot G7 X gibt. So wurde der Kamera ein kleiner gummierter Griff an der vom Fotografen aus rechten Gehäusehälfte eingebaut. Er erleichtert die Handhabung, wenn der Fotograf einhändig bedient oder etwas an den Einstellungen verändern will. Das klappt ganz gut - ähnlich wie beim Konkurrenten Sony mit der RX100 Mark IV. Zum anderen wurde das bewegliche Display der Canon modifiziert, so dass es sich nicht mehr nur um 180 Grad nach oben, sondern auch 45 Grad nach unten klappen lässt. Das erleichtert Aufnahmen über Kopf. Der geänderte Mechanismus macht die Kamera knapp 20 Gramm schwerer als die erste Generation.

 Powershot G7 X II im Test: Canon versucht es wieder gegen SonyWLAN ja, GPS nein 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 193,02€
  2. (u. a. Battlefield 1 PC & Konsole je 19,99€ und PlayStation Plus 12 Monate 34,99€)
  3. 166€

Folgen Sie uns
       

  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Total verrückt

    Proctrap | 02:35

  2. Re: vergleich gegen Guetzli?

    ad (Golem.de) | 02:29

  3. Re: Hab noch nie verstanden ...

    yummycandy | 02:22

  4. Re: starb doch mit der förderung

    chapchap | 01:58

  5. Re: Autonomes Fahren macht dumm

    Sharra | 01:52


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel