• IT-Karriere:
  • Services:

Powershell 7.0: Microsoft will Plattform-Support der Powershell vereinen

Die Anzahl der Linux-Nutzer der freien Powershell Core wächst rasant, im Gegensatz zu den Windows-Nutzern. Das liegt an Inkompatibilitäten zur alten Powershell, die Microsoft mit der kommenden Version 7 überwinden will.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuelle Version von Powershell Core hat deutlich mehr Nutzer unter Linux als unter Windows.
Die aktuelle Version von Powershell Core hat deutlich mehr Nutzer unter Linux als unter Windows. (Bild: David Stenlay, flickr.com/CC-BY 2.0)

Die Powershell ist das wohl wichtigste Verwaltungswerkzeug für Windows-Admins, die aktuelle Open-Source-Version davon wird als Powershell Core bezeichnet, da diese auf .Net Core aufbaut. Kurioserweise wird aber diese letztgenannte Variante der Powershell deutlich häufiger unter Linux verwendet als auf Windows. Als Grund dafür sieht Microsoft nach wie vor bestehende Inkompatibilitäten zur alten Powershell, die das Unternehmen mit der kommenden Version 7 überwinden will.

Stellenmarkt
  1. ARRI Media GmbH, München
  2. Interhyp Gruppe, München

In der Ankündigung dazu heißt es: "Wir glauben, dass dies der Fall sein kann, weil Windows-Powershell-Benutzer über eine vorhandene Automatisierung verfügen, die aufgrund nicht unterstützter Module, Assemblys und APIs nicht mit Powershell Core kompatibel ist." Die kommende Veröffentlichung der Powershell soll demnach ein vollständiger Ersatz für die Powershell Version 5.1 werden und für Windows, MacOS und Linux die gleiche Version bieten.

Erreicht werden soll das vor allem durch die Integration und Nutzung von .Net Core 3.0, das in der zweiten Hälfte dieses Jahres erscheinen soll. Diese Version soll viele APIs bieten, die bisher nicht in .Net Core bereitstanden, sondern nur in dem .Net-Framework. Zusätzlich zu den eigentlichen Arbeiten an der Portierung will Microsoft auch mit seinen Partnern kooperieren, um die Kompatibilität ihrer Module zu validieren.

Langzeitpflege geplant

Zurzeit plant Microsoft, eine erste Vorschauversion der Powershell 7 im Mai zur Verfügung zu stellen. Das hänge aber von der Integration von .Net Core 3 ab. Künftig soll sich dann die Pflege der Powershell am Support-Zyklus von .Net Core orientieren, wodurch auch Versionen mit Langzeitunterstützung möglich werden.

Allerdings werden sowohl die Powershell als auch das Framework mehr oder weniger unabhängig von Windows entwickelt, so dass noch nicht klar ist, wann die Powershell 7 standardmäßig mit Windows 10 und Windows Server ausgeliefert werden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 1,99€
  3. 32,99€
  4. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)

dangi12012 10. Apr 2019

Ist endlich eine sehr schnelle JIT sprache. In manchen belangen schneller als c++ mit gcc...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /