Abo
  • IT-Karriere:

Powerplay: Frontier veröffentlicht kostenloses Add-on für Elite Dangerous

Drei neue Schiffe, Drohnen zum Sammeln von Fracht und die Möglichkeit, sich im Kampf um die Galaxie einer Fraktion anzuschließen: Die dritte Erweiterung für Elite Dangerous ist da - nach Angaben der Entwickler ist es die bislang umfangreichste.

Artikel veröffentlicht am ,
Elite Dangerous
Elite Dangerous (Bild: Frontier Development)

Das britische Entwicklerstudio Frontier Development hat die dritte Erweiterung für Elite Dangerous veröffentlicht. Mit dem kostenlosen Add-on namens Powerplay gibt es die Möglichkeit, sich einer von mehreren galaktischen Mächten anzuschließen und so am Kampf um interstellare Kontrolle teilzunehmen. Piloten können der Strategie ihrer Fraktion folgen, spezielle Missionen annehmen, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen und den bekannten Teil der Galaxie zu beherrschen.

Stellenmarkt
  1. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Für die Loyalität gibt es nach Angaben der Entwickler unter anderem Vorteile wie Reputationsboni und einzigartige Ausrüstung. Jede Aktion in Powerplay soll außerdem direkte und sichtbare Auswirkungen auf die Balance der Machtverhältnisse für alle Spieler haben.

Dazu kommen mit dem Lakon Diamondback Scout, dem Lakon Diamondback Explorer und dem Imperial Cruiser drei neue Schiffe sowie Drohnen zum Sammeln von Fracht, zum Handeln mit Treibstoff und zur Rohstoffsuche. Frontier hat außerdem das Kopfgeldsystem und den Nachrichtenkanal überarbeitet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 274,00€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Ovaron 09. Jun 2015

Dein Problem ist gar keines! - es gibt genau einen zweiten Spielstand den Du laden...

motzerator 09. Jun 2015

So ein Offline Modus ist keine schwarze Magie. Das hat Braben schon auf einem 64er...

motzerator 08. Jun 2015

Im Real Life schaffe ich das durchaus, allerdings ist der Aufwand halt ziemlich groß und...

motzerator 08. Jun 2015

Der offline Modus wurde aber den "Backern" versprochen. Also hat die Planung wohl...

Crass Spektakel 06. Jun 2015

Vier grosse Mächte mit Standing System... Minmatar, Caldari, Amarr, Galente und Faction...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /