Abo
  • Services:

Powerplay: Frontier veröffentlicht kostenloses Add-on für Elite Dangerous

Drei neue Schiffe, Drohnen zum Sammeln von Fracht und die Möglichkeit, sich im Kampf um die Galaxie einer Fraktion anzuschließen: Die dritte Erweiterung für Elite Dangerous ist da - nach Angaben der Entwickler ist es die bislang umfangreichste.

Artikel veröffentlicht am ,
Elite Dangerous
Elite Dangerous (Bild: Frontier Development)

Das britische Entwicklerstudio Frontier Development hat die dritte Erweiterung für Elite Dangerous veröffentlicht. Mit dem kostenlosen Add-on namens Powerplay gibt es die Möglichkeit, sich einer von mehreren galaktischen Mächten anzuschließen und so am Kampf um interstellare Kontrolle teilzunehmen. Piloten können der Strategie ihrer Fraktion folgen, spezielle Missionen annehmen, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen und den bekannten Teil der Galaxie zu beherrschen.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. GoDaddy Operating Company, LLC., Hürth

Für die Loyalität gibt es nach Angaben der Entwickler unter anderem Vorteile wie Reputationsboni und einzigartige Ausrüstung. Jede Aktion in Powerplay soll außerdem direkte und sichtbare Auswirkungen auf die Balance der Machtverhältnisse für alle Spieler haben.

Dazu kommen mit dem Lakon Diamondback Scout, dem Lakon Diamondback Explorer und dem Imperial Cruiser drei neue Schiffe sowie Drohnen zum Sammeln von Fracht, zum Handeln mit Treibstoff und zur Rohstoffsuche. Frontier hat außerdem das Kopfgeldsystem und den Nachrichtenkanal überarbeitet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€
  2. 499€ + Versand
  3. (-80%) 3,99€

Ovaron 09. Jun 2015

Dein Problem ist gar keines! - es gibt genau einen zweiten Spielstand den Du laden...

motzerator 09. Jun 2015

So ein Offline Modus ist keine schwarze Magie. Das hat Braben schon auf einem 64er...

motzerator 08. Jun 2015

Im Real Life schaffe ich das durchaus, allerdings ist der Aufwand halt ziemlich groß und...

motzerator 08. Jun 2015

Der offline Modus wurde aber den "Backern" versprochen. Also hat die Planung wohl...

Crass Spektakel 06. Jun 2015

Vier grosse Mächte mit Standing System... Minmatar, Caldari, Amarr, Galente und Faction...


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /