• IT-Karriere:
  • Services:

PowerPC-Version: Vielleicht doch kein Aus für Skype auf alten Macs

Mac-Nutzer, die etwas ältere Betriebssysteme wie Mac OS X 10.5 oder noch ältere Versionen einsetzen, können derzeit Skype nicht verwenden, weil es kein Update für die Software gibt. Doch das könnte sich für Leopard-Nutzer doch noch ändern.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Skype unterstützt ältere OS-X-Versionen nicht mehr.
Skype unterstützt ältere OS-X-Versionen nicht mehr. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Skype unterstützte bis vor kurzem Skype auch auf OS X 10.5 Leopard und älteren Versionen von Apples Betriebssystem, doch damit schien nun Schluss zu sein. Nach dem Einspielen eines Updates erscheint weiterhin die Meldung, dass Skype veraltet sei, und das Programm lässt sich nicht mehr einsetzen.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. BREMER AG, Stuttgart

Das ist besonders ärgerlich, da Mac OS X 10.5 die letzte OS-X-Version war, die noch mit Rechnern auf PowerPC-Basis funktionierte, während ab OS X 10.6 nur noch Intel-Macs unterstützt werden. Betroffen sind auch Nutzer, die noch ein Gesprächsguthaben für kostenpflichtige Telefonate haben.

Wer hingegen bei der ersten Aufforderung nicht aktualisierte, scheint noch Verbindungen aufbauen zu können, berichten einige Anwender. In diesem Zusammenhang bietet es sich an, in den Einstellungen die automatische Updateprüfung zu deaktivieren.

Ein Sprecher von Skype berichtete gegenüber 9to5Mac über Pläne, dass doch wieder eine Skype-Version für Nutzer von OS X 10.5 angeboten werden soll. Wann die Version erscheint, bleibt jedoch unklar.

9to5Mac hat zudem erfahren, dass die neue Skype-Version nur für Leopard-Nutzer geeignet ist. Wer also Tiger (10.4) oder noch ältere OS-X-Versionen einsetzt, der sollte zumindest auf Leopard umsteigen, um Microsofts Kommunikationswerkzeug nutzen zu können.

Apple selbst beendet die Unterstützung älterer Mac-Betriebssysteme relativ schnell. Das letzte Sicherheitsupdate für Snow Leopard OS X 10.6 wurde im September 2013 verteilt. Apple versorgte in der Vergangenheit eigentlich nur die aktuelle und die vorhergehende Version von OS X mit Updates, machte in diesem Fall jedoch eine Ausnahme.

Apple hat im Gegensatz zu Microsoft keine offizielle Support-Ende-Regelung veröffentlicht. Das gilt allerdings auch für viele andere Softwarehersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. 439,99€

Freiheit statt... 13. Aug 2014

Witzig, jetzt wo du es erwähnst, habe ich es nach längerem wieder mal probiert: Und bei...

Moe479 12. Aug 2014

ist halt microsoft, aufkauen und kaputt machen, das hat fast schon tradition bei...

Suchiman 11. Aug 2014

Bleibt nur das Problem, dass du mit Wine ja wohl Windows Anwendungen ausführen würdest...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

    •  /