Abo
  • IT-Karriere:

Powerpack: Tesla nimmt Netzspeicher in Kalifornien in Betrieb

Das Projekt hatte Tesla angekündigt, die Fertigstellung nicht: In Kalifornien hat das Unternehmen für einen Energieversorger einen Netzspeicher aufgebaut. Es ist einer der größten Netzspeicher mit Lithium-Ionen-Akkus.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzspeicher aus Powerpacks (Symbolbild): Verhandlungen über weitere Großprojekte
Netzspeicher aus Powerpacks (Symbolbild): Verhandlungen über weitere Großprojekte (Bild: Tesla)

Tesla hat einen großen Netzspeicher beim Energieversorger Southern California Edison (SCE) im US-Bundesstaat Kalifornien fertiggestellt. Das berichtet das auf Elektromobilität spezialisierte Online-Nachrichtenangebot Electrek unter Berufung auf Informanten. Tesla und SCE haben das noch nicht bekanntgegeben.

  • Powerpack 2 ist ein Akku für Großanlagen. (Bild: Tesla)
  • Die Module sollen bei Energieversorgern aufgestellt werden. (Bild: Tesla)
  • Ein solcher Netzspeicher kann Strom aus Erneuerbaren Quellen zwischenspeichern oder Lastspitzen ausgleichen.(Bild: Tesla)
  • Die kleinere Variante für daheim ist Powerwall. (Bild: Tesla)
Powerpack 2 ist ein Akku für Großanlagen. (Bild: Tesla)
Stellenmarkt
  1. Pfennigparade SIGMETA GmbH, Stuttgart
  2. regiocom SE, Magdeburg

Der Energiespeicher ist aufgebaut aus 400 Powerpack-2-Modulen. Powerpacks sind die Großausführung des Wandakkus Powerwall. Die Installation an der Trafostation Mira Loma sei bereits Ende Dezember beendet gewesen, erfuhr Electrek.

Der Akku speichert Strom für Lastspitzen

Ein Powerpack 2 hat eine Speicherkapazität von 210 Kilowattstunden. Insgesamt hat der Speicher eine Kapazität von gut 80 Megawattstunden. Das macht ihn laut Electrek zu einem der derzeit größten Netzspeicher mit Lithium-Ionen-Akkus. Das reicht laut Tesla aus, um 2.500 Haushalte einen Tag lang mit Strom zu versorgen. SCE will den Speicher nutzen, um Strom in Nebenzeiten zu speichern und in Spitzenzeiten zur Verfügung stellen zu können.

Damit will SCE Lastspitzen abfangen. Dafür wurden früher Gaskraftwerke eingesetzt. Die Gaskraftwerke im Großraum Los Angeles wurden aber nach einem Unfall im Aliso-Canyon-Erdgasspeicher 2015 geschlossen. Durch ein Leck in dem unterirdischen Speicher waren etwa 97.100 Tonnen Methan und 7.300 Tonnen Ethan entwichen. Das Leck war im Oktober 2015 entdeckt worden und konnte erst im Februar 2016 abgedichtet werden.

Tesla verhandelt mit diversen Energieversorgern über die Installation weiterer größerer Netzspeicher. Das sagte ein leitender Mitarbeiter von Solar City vor einiger Zeit der New York Times. Solar City ist ein Hersteller von Solarmodulen, den Tesla im vergangenen Jahr übernommen hat. Tesla und Solar City haben 2016 auf einer Pazifikinsel ein Ökostromnetz mit Solarzellen und einem großen Akku aufgebaut.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

Wary 29. Jan 2017

Ja das ist in den USA so. Gute deutsche Medien bauen das oft beim übersetzen entsprechend...

M.P. 26. Jan 2017

Die Station hat aber nur 20 MW Maximalleistung... Ist wohl eine Frage der Wechselrichter ...

thinksimple 25. Jan 2017

Na informieren? https://de.wikipedia.org/wiki/Neodym "Der wichtigste Lieferant mit 97...

Anonymer Nutzer 25. Jan 2017

Klar, ein paar Megawatt fallen da sicherlich an. Die Kühlung sollte aber kein großes...

TwoPlayer 25. Jan 2017

Na ja, die Heizen auch mit Klimanalagen und Fenster kannste nicht aufmachen, hat man ja...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019)

Acer stellt auf der Ifa den doch auffälligen Gaming-Stuhl Predator Thronos aus. Golem.de setzt sich hinein - und möchte am liebsten nicht mehr aussteigen.

Acer Predator Thronos ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
    Party like it's 1999
    Die 510 letzten Tage von Sega

    Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
    Von Martin Wolf


      Dick Pics: Penis oder kein Penis?
      Dick Pics
      Penis oder kein Penis?

      Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
      Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

      1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
      2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
      3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

        •  /