Abo
  • Services:
Anzeige
Die Vernetzung per Stromleitung soll dank Schutzleiternutzung stabiler werden.
Die Vernetzung per Stromleitung soll dank Schutzleiternutzung stabiler werden. (Bild: Devolo)

Powerlan Devolo und Netgear mit 600 MBit/s und Schutzleiterverwendung

Sowohl Netgear als auch Devolo nutzen die Funkausstellung in Berlin, um ihre beschleunigten Powerline-Adapter vorzustellen, die bald auf den Markt kommen. Die neuen Adapter sollen dank der dritten Stromleitung nun vor allem bei schlechten Verbindungen deutlich höhere Datenraten erlauben.

Anzeige

Mit der Benutzung der Schutzleitung herkömmlicher Schutzkontaktdosen (Schuko) wollen Netgear und Devolo ihre Powerline-Adapter (Homeplug AV IEEE 1901) störungsunempfindlicher machen. Zwar sieht das neue Design eine Leistungssteigerung von nur 20 Prozent vor, nämlich von 500 auf 600 MBit/s, doch im unteren Bereich sei viel mehr möglich, so beide Unternehmen.

Wenn die Verbindung durch Störungen zwischen zwei Powerline-Adaptern nicht ideal ist, also die Bruttodatenraten von 500 oder 600 MBit/s ohnehin nicht erreicht werden, sollen die Adapter dank der Nutzung der Schutzleitung Störungen besser herausfiltern. Devolo sucht sich beispielsweise aus, welche der drei Leitungen für die Datenübertragung verwendet wird. Im unteren und mittleren Leitungsbereich spricht der Hersteller von Leistungssteigerungen von 30 bis 50 Prozent bei den Nettodatenraten, die sich selbst bei idealen Bedingungen erheblich von den Bruttodatenraten unterscheiden. Damit einhergehend steigt auch die Reichweite der Adapterlösungen in einem Haushalt.

Die Adapter von Netgear und Devolo funktionieren natürlich auch ohne Schutzleiter, dann reagieren die Adapter aber wieder anfälliger auf Störungen im Stromnetz. Die neuen Adapter werden zumindest bei Devolo preislich etwa im Bereich vergleichbarer 500-MBit-Adapter liegen.

Devolo plant, Mitte Oktober 2013 seinen Adapter Dlan 650 mit einem Gigabit-Ethernet-Anschluss zu einem Preis von rund 70 Euro auf den Markt zu bringen. Das Doppelpack kostet 130 Euro. Für 10 beziehungsweise 20 Euro mehr gibt es den Adapter mit drei Gigabit-Ethernet-Anschlüssen. Der wird allerdings erst im November 2013 auf den Markt kommen.

Netgears XABV6504 mit einem Gigabit- und drei Fast-Ethernet-Buchsen soll im Herbst 2013 auf den Markt kommen. Genauere Angaben macht Netgear nicht, auch nicht zum Preis.


eye home zur Startseite
Redecouverte 10. Sep 2013

Die Powerlan Geräte bringen dem Staat Mehrwertsteuer und schaffen Arbeitsplätze, da kann...

SoniX 09. Sep 2013

Gibt auch Aufputzkabelkanal. Ich habe auch solche und niemand hat sie noch bemerkt; man...

YoungManKlaus 09. Sep 2013

der fi "vergleicht" aber phase und neutralleiter, und nicht die erdung ... ergo sollte es...

at666 09. Sep 2013

Ich hab 500Mbit-Adapter (Fritz). Vom Flur (Router) ins Wohnzimmer sind es lediglich 3m...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin-Steglitz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-78%) 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  2. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  3. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  4. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  5. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  6. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  7. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  8. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  9. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  10. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Versteh ich das richtig?

    mmarre | 15:37

  2. Re: Teure und nur eingeschränkt nutzbare Spielerei

    Seargas | 15:35

  3. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    ManuPhennic | 15:32

  4. Re: 30% Müll

    Muhaha | 15:31

  5. Re: Vorher will ich Alkoholleichen auf...

    Vaako | 15:31


  1. 15:40

  2. 15:32

  3. 15:20

  4. 14:59

  5. 13:22

  6. 12:41

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel