Powercolor: Wassergekühlte Radeon HD 7970 mit 1,15 GHz

Die Powercolor LCS HD7970 soll als eine der ersten Grafikkarten auf Basis der Tahiti-GPUs mit Wasser gekühlt werden. Der Hersteller hat bisher zwar einen hohen Takt für den Grafikprozessor versprochen, aber noch keinen Preis genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die LCS HD7970
Die LCS HD7970 (Bild: Powercolor)

Powercolor hat mit der LCS HD7970 eine wassergekühlte Radeon HD 7970 angekündigt. Die Grafikkarte belegt mit dem schmalen Kühler nur einen Slot und stellt dennoch die üblichen Anschlüsse mit 1 x DVI-D, 2 x Mini-Displayport und 1 x HDMI zur Verfügung. Der Wasserkühler stammt vom slowenischen Anbieter EK Water Blocks.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Informatikerin (m/w/d) im Rechenzentrum
    Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Hamburg
  2. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin
Detailsuche

Zwei Adapter (Fittings) für das Schlauchsystem werden mitgeliefert: 1/2 Zoll und 3/8 Zoll stehen zur Wahl. Damit sollte der Kühler mit den meisten Wasserkühlungssystemen kompatibel sein. Auch unter voller Last, so Powercolor, soll die Temperatur des Grafikprozessors 50 Grad Celsius nicht überschreiten.

  • Die Powercolor LCS HD7970
Die Powercolor LCS HD7970

Dennoch ist der Hersteller beim Takt recht konservativ. AMD sieht für den Luftkühler im Referenzdesign 925 MHz GPU-Takt vor, Powercolor hat ihn immerhin auf 1.150 MHz erhöht. Das schaffen schon viele der Karten im Referenzdesign, auch das Golem.de vorliegende Muster von AMD. Die Powercolor-Karte dürfte so noch viel Spielraum für weitere Übertaktungen bieten. Mit 1.425 statt 1.375 MHz wurde der Speichertakt für die 3 GByte GDDR5 nur leicht erhöht.

Bisher hat Powercolor die Grafikkarte nur angekündigt und außer den Spezifikationen nur ein einzelnes Bild veröffentlicht. Angaben zum Preis und Liefertermin hat das Unternehmen noch nicht gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CDrewing 23. Feb 2012

Wo finde ich denn eine Datenbank, in der ich nach wassergekühlten (oder passiven...

bugmenot 22. Feb 2012

es ist jedoch zu beachten: 1. man hat immernoch einen Netzteillüfter 2. die Pumpe ist...

spambox 22. Feb 2012

Die x850 bzw. x870er Modelle haben ein sehr gutes Verhältnis zw. Preis und Leistung. Die...

thorsten.leyh 22. Feb 2012

Hallo, ist diese Karte dann mit einem aktuellen Apple Cinema Display kompatibel? Dieses...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /