Abo
  • Services:

Powercolor Devil 13 HD7990: Grafikkarte mit zwei Tahiti-XT-GPUs bald erhältlich

Powercolors neue High-End-Grafikkarte Devil 13 HD7990 ist die erste der neuen Dual-GPU-Karten Radeon HD 7990. Für die Übertaktung auf 1 GHz nutzt Powercolor ein zweites Bios.

Artikel veröffentlicht am ,
Powercolors Devil 13 HD7990 - ab September 2012 erhältlich
Powercolors Devil 13 HD7990 - ab September 2012 erhältlich (Bild: Powercolor)

Nur in kleiner Stückzahl will Powercolor seine Devil 13 HD7990 ab September 2012 ausliefern. Auf der Grafikkarte für High-End-Spiele-PCs stecken zwei Tahiti-XT-GPUs, weitere Hersteller dürften mit einer solchen Radeon-HD-7990-basierten Dual-Grafikkarte folgen.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. SICK AG, Hamburg

Die beiden GPUs auf der Powercolor Devil 13 HD7990 werden mit je 925 MHz getaktet. Per Knopfdruck kann das zweite Bios aktiviert und so die Taktung auf 1 GHz angehoben werden. Die insgesamt 6 GByte GDDR5-Speicher - je 3 GByte pro Grafikchip - werden unabhängig davon mit 1,375 GHz getaktet. Die Anbindung erfolgt über ein 384-Bit-Speicherinterface.

  • Nett verpackt: Powercolor Devil 13 HD7990 (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - drei Lüfter und eine Heatpipe kühlen die Dual-Grafikkarte. (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Verpackung mit Extras (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Vorderseite (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Rückseite mit den Schnittstellen (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Seitenansicht (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Seitenansicht (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - von oben (Bild: Hersteller)
Nett verpackt: Powercolor Devil 13 HD7990 (Bild: Hersteller)

Die PCI-Express-3.0-Karte belegt aufgrund ihrer Breite drei Steckplätze. Gekühlt wird die Devil 13 HD7990 durch drei aktive Lüfter und eine große Heatpipe. Auch die Elektronik soll mit 14+2+2-Phasen-Design und hochwertigen Komponenten auf Stabilität ausgelegt sein. Die Grafikkarte bietet einen DVI-I-, einen DVI-D, einen HDMI-Anschluss und zwei Mini-Displayports.

Wie viel die Devil 13 HD7990 letztlich kosten wird, gab Powercolor noch nicht an. Verkauft werden soll die Dual-Grafikkarte in aufwendigen schwarzen Verpackungen mit dem Aufruck Devil 13 und "The new ruler of gaming world". Die ersten Karten sollen ab September 2012 zu haben sein. Die Karte wurde auf der Computex bereits vorgestellt, damals erklärte Powercolor auch, warum die Entwicklung so schwierig war.

Nachtrag vom 24. August 2012, 15:03 Uhr

Laut Powercolor wird die Devil 13 in Deutschland für 999 Euro verkauft werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

kendon 27. Aug 2012

den king of the nerds auspeitschen?

kendon 27. Aug 2012

und in zwei jahren bekommt man drei davon für unter 500$, und wir brauchen wieder neue...

nixidee 24. Aug 2012

Auch wenn sie von der Performance ab und an an NVIDIA ran kommen, auch wenn dies meist...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /