Abo
  • Services:
Anzeige
Powercolors Devil 13 HD7990 - ab September 2012 erhältlich
Powercolors Devil 13 HD7990 - ab September 2012 erhältlich (Bild: Powercolor)

Powercolor Devil 13 HD7990: Grafikkarte mit zwei Tahiti-XT-GPUs bald erhältlich

Powercolors Devil 13 HD7990 - ab September 2012 erhältlich
Powercolors Devil 13 HD7990 - ab September 2012 erhältlich (Bild: Powercolor)

Powercolors neue High-End-Grafikkarte Devil 13 HD7990 ist die erste der neuen Dual-GPU-Karten Radeon HD 7990. Für die Übertaktung auf 1 GHz nutzt Powercolor ein zweites Bios.

Nur in kleiner Stückzahl will Powercolor seine Devil 13 HD7990 ab September 2012 ausliefern. Auf der Grafikkarte für High-End-Spiele-PCs stecken zwei Tahiti-XT-GPUs, weitere Hersteller dürften mit einer solchen Radeon-HD-7990-basierten Dual-Grafikkarte folgen.

Anzeige

Die beiden GPUs auf der Powercolor Devil 13 HD7990 werden mit je 925 MHz getaktet. Per Knopfdruck kann das zweite Bios aktiviert und so die Taktung auf 1 GHz angehoben werden. Die insgesamt 6 GByte GDDR5-Speicher - je 3 GByte pro Grafikchip - werden unabhängig davon mit 1,375 GHz getaktet. Die Anbindung erfolgt über ein 384-Bit-Speicherinterface.

  • Nett verpackt: Powercolor Devil 13 HD7990 (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - drei Lüfter und eine Heatpipe kühlen die Dual-Grafikkarte. (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Verpackung mit Extras (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Vorderseite (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Rückseite mit den Schnittstellen (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Seitenansicht (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - Seitenansicht (Bild: Hersteller)
  • Powercolor Devil 13 HD7990 - von oben (Bild: Hersteller)
Nett verpackt: Powercolor Devil 13 HD7990 (Bild: Hersteller)

Die PCI-Express-3.0-Karte belegt aufgrund ihrer Breite drei Steckplätze. Gekühlt wird die Devil 13 HD7990 durch drei aktive Lüfter und eine große Heatpipe. Auch die Elektronik soll mit 14+2+2-Phasen-Design und hochwertigen Komponenten auf Stabilität ausgelegt sein. Die Grafikkarte bietet einen DVI-I-, einen DVI-D, einen HDMI-Anschluss und zwei Mini-Displayports.

Wie viel die Devil 13 HD7990 letztlich kosten wird, gab Powercolor noch nicht an. Verkauft werden soll die Dual-Grafikkarte in aufwendigen schwarzen Verpackungen mit dem Aufruck Devil 13 und "The new ruler of gaming world". Die ersten Karten sollen ab September 2012 zu haben sein. Die Karte wurde auf der Computex bereits vorgestellt, damals erklärte Powercolor auch, warum die Entwicklung so schwierig war.

Nachtrag vom 24. August 2012, 15:03 Uhr

Laut Powercolor wird die Devil 13 in Deutschland für 999 Euro verkauft werden.


eye home zur Startseite
kendon 27. Aug 2012

den king of the nerds auspeitschen?

kendon 27. Aug 2012

und in zwei jahren bekommt man drei davon für unter 500$, und wir brauchen wieder neue...

nixidee 24. Aug 2012

Auch wenn sie von der Performance ab und an an NVIDIA ran kommen, auch wenn dies meist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Frankfurt/Main
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  3. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart
  4. Daimler AG, Möhringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Das Problem sind Kontrolleure allgemein

    muffel | 00:12

  2. Merkwürdiger 1gbit Preis

    Faraaday | 00:11

  3. Re: Macht Trenching nicht nachfolgende Arbeiten...

    DerDy | 00:02

  4. Re: Stimmt das?

    KraftKlotz | 00:01

  5. iPhone 4/4s mit IOS 5 schalten nie ganz ab!

    Jan Paul | 11.12. 23:49


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel