Abo
  • Services:

Powercolor Devil 13: Der Teufel lockt mit zwei 7970-GPUs auf einer Grafikkarte

Was AMD noch nicht geschafft hat, will Powercolor bauen: Eine Grafikkarte mit zwei Tahiti-GPUs, die zwei Radeon HD 7970 entspricht. Doch noch gibt es bei der "Devil 13" einige Inkompatibilitäten zu überwinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Devil13 von Powercolor
Die Devil13 von Powercolor (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Der letzten Version der offiziellen Roadmap nach sollte AMDs Radeon HD 7990 noch im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen - damit ist nun endgültig nicht mehr zu rechnen. Da der Chiphersteller selbst die Karte mit zwei vollwertigen Tahiti-GPUs offenbar noch nicht bauen kann, versuchen sich auch einige Grafikkartenhersteller auf eigene Faust daran.

  • Rückseite der Devil13
  • 3 x 150 über diese Ports und weitere 75 über den PEG-Slot
  • Der silberne PLX-Chip zwischen den beiden GPUs macht noch Probleme.
  • Powercolors Devil13
  • Ein Exemplar läuft schon.
  • Die Verpackung der Devil13 mit dickem rotem Siegel
Der silberne PLX-Chip zwischen den beiden GPUs macht noch Probleme.
Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Dabei stieß Powercolor, wie das Unternehmen Golem.de in Taipeh sagte, auf überraschende Probleme. Da es sich bei den Tahitis um die ersten GPUs mit PCI-Express-3.0 handelt, muss auch ein neuer PCIe-Bridge-Chip von PLX verbaut werden. Dieser Chip, der in früheren Versionen alle Dual-GPU-Karten antreibt, läuft aber noch nicht ganz reibungslos.

Nur unter bestimmten Voraussetzungen, die Powercolor für sich behielt, und mit manchen Mainboards kann die eigene Dual-GPU-Karte namens "Devil 13" überhaupt booten. Laut dem Unternehmen ist das auch schon mit einzelnen Tahiti-GPUs aufgetreten, so dass der Fehler wohl bei AMD zu suchen ist. Immerhin: Nvidias GTX-690 arbeitet mit demselben PLX-Chip, und auf dieser Grafikkarte funktioniert er. Ein lauffähiges Gerät konnte das Unternehmen auf der Computex schon zeigen.

Powercolor ist aber zuversichtlich, mit der Devil 13 die schnellste Grafikkarte anzubieten und auch die GTX-690 zu schlagen, wenn diese Probleme gelöst sind. Dafür sollen beide GPUs mit vollem Takt wie bei der Radeon HD 7970 laufen, oder sogar etwas schneller. Drei Slots sind dafür in der Breite nötig und drei achtpolige PCIe-Stromverbinder. Das ergibt eine theoretische maximale Leistungsaufnahme von 525 Watt. Ein roter Schalter am Slotblech kann zwischen fest eingestelltem und sicherem und vom User beschreibbaren Grafikkarten-Bios wechseln.

Frühestens im August, vielleicht auch mit einer neuen Version der Tahiti-GPUs, will Powercolor seine Dual-GPU anbieten. Das soll auch dann geschehen, wenn die Radeon HD 7990 früher erscheint, denn diese wird nicht so kompromisslos auf Leistung bei gleich welcher Leistungsaufnahme und Lautstärke getrimmt sein. Über 1.000 Euro sind dann für die Devil 13 zu bezahlen, mehr als nur eine kleine Sünde. Wer sich dafür entscheidet, kann noch umkehren und bereuen - jedenfalls, solange der rote Siegellack auf der Verpackung der teuflischen Grafikkarte noch nicht gebrochen ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

Lycan_Soul 06. Jun 2012

*EDIT* Hab mich gerade mal auf der Seite vom Hersteller umgesehen und darf bemerken...

Ampel 06. Jun 2012

Dann würde ein Tablet das Leisten (minimum) was en Hochgezüchteter Gamer Pc heute kann.


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /