Power Pages: Microsoft entwickelt Low Code und No Code weiter

Arbeit mit wenig oder keinen Programmierkenntnissen soll bei Microsoft künftig einfacher werden. Dafür wird die Power-Plattform ausgebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Low Code lassen sich diverse Webseiten ohne viele Vorkenntnisse erstellen.
Mit Low Code lassen sich diverse Webseiten ohne viele Vorkenntnisse erstellen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Wenn es um Low-Code-Anwendungen geht, ist Microsoft bisher eher nicht so breit aufgestellt. Das soll sich mit Power Pages ändern. Dabei handelt es sich um eine Plattform, die mehrere Design- und Coding-Tools vereint. Microsoft stellt auf der Build 2022 mehrere Komponenten von Power Pages vor. So gibt es etwa das Design Studio, mit dem sich Webseiten mit wenig Code und Aufwand erstellen lassen sollen.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieurin Administration, Integration und Test (w/m/d)
    Hensoldt, Immenstaad
  2. Software Consultant (m/w/d) SAP
    Circle Unlimited GmbH, Norderstedt
Detailsuche

Eine Kollektion aus vorgefertigten Webseiten für die eigene Verwendung bietet Template Hub, bei Learn Hub gibt es Tutorials und Tipps zum Entwickeln mit Power Pages. Über die optionalen Pro-Developer-Tools kann die Software zudem mit IDEs wie Visual Studio und Plattformen wie Github und Azure DevOps verbunden werden.

Eine interessante Neuerung: Express Design integriert ein Machine-Learning-System, das aus Dokumenten funktionsfähige Webseiten generieren soll. Dabei werden aus PDFs, Power-Point-Präsentationen oder anderen Dokumenten Objekte erkannt und aus ihnen eine Nutzeroberfläche erstellt. Das soll laut Hersteller sogar mit simplen Screenshots von Webseiten funktionieren.

Mittels Low Code könnte eine so erstellte Seite dann um weitere Elemente und Funktionen erweitert werden. Allerdings bringt Microsoft die Features erst einmal als Preview heraus. Es dauert meist einige Monate, bis das fertige Produkt dann allen Kunden zur Verfügung gestellt wird.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Idee der Power Pages ist nicht komplett neu. Das Feature wurde von Microsoft nur innerhalb der Power Apps als Unterkategorie versteckt. Nun will der Hersteller die Power Pages allerdings als eigenständige Applikation entwickeln. Sie wird eines von fünf Standalone-Angeboten sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /