Pouch-Zellen: Elektro-Sportwagen Piëch GT soll in fünf Minuten laden

Der Elektrosportwagen Piëch GT eines Porsche-Nachfahren startet in die Erprobungsphase. Neue Akkus sollen das Laden so schnell machen wie das Tanken.

Artikel veröffentlicht am ,
Piëch GT
Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)

Die Entwicklung des Elektro-Sportwagens Piëch GT geht in die nächste Runde. Nun startet die Erprobung, teilte der Hersteller mit, der eine Konzeptstudie namens Piëch Mark Zero auf dem Genfer Autosalon 2019 zeigte. Neben der Optik und den Fahrleistungen soll vor allem die Ladefunktion überzeugen. Nach Angaben des Herstellers soll der 70-kWh-Akku des Piëch GT an einer CCS2-Schnellladesäule in acht Minuten zu 80 Prozent geladen werden, ein eigens vom Hersteller TGOOD entwickelter Schnelllader soll sogar eine Ladung in weniger als fünf Minuten erlauben. Das Fahrzeug ist mit Lithium-Ionen-Pouch-Zellen ausgerüstet, nähere Angaben zur Technik machte das Unternehmen nicht.

Stellenmarkt
  1. Projekt- / Produktmanager*in (m/w/d) ETKA
    LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. IT Security Expert (m/w/d) Identity und Access Management (IAM)
    Porsche AG, Zuffenhausen
Detailsuche

Anton Piëch, Sohn des ehemaligen VW-Chefs Ferdinand Piëch, ist an dem Schweizer Unternehmen Piëch Automotive beteiligt und dessen Chef. Das Fahrzeug soll Mitte 2024 als eine von drei Varianten auf den Markt kommen. Neben dem Sportwagen sind eine Sportlimousine und ein SUV geplant.

Der Hersteller peilt ein Leergewicht von unter 1.800 Kilogramm für den 4,43 Meter langen Sportwagen an und plant eine Systemleistung rund 450 KW (611 PS) sowie eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in weniger als 3 Sekunden.

Das allradgetriebene Fahrzeug wird von einem kleinen Team entwickelt, geleitet von Klaus Schmidt, der zuvor über 30 Jahre die BMW-interne Hochleistungsabteilung der M-GmbH leitete. Bis März 2022 soll ein zweiter Prototyp fertiggestellt werden. Danach sollen weitere Prototypen folgen. Der Serienstart soll 2024 folgen. Wer die Fertigung übernimmt, ist bislang nicht bekannt.

  • Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
  • Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
  • Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
  • Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
  • Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
  • Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
Piëch GT (Bild: Piëch Automotive)
Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Piëch GT soll im Direktvertrieb verkauft werden, wobei das Unternehmen auf eigene Läden und nicht auf ein herkömmliches Franchise-System setzt. Das Fahrzeug soll einem Bericht der Automobilwoche (Paywall) zufolge ab 200.000 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 11. Okt 2021

Nö. Gibt kaum bessere Sportwagen. Zumal sind sie deutlich besser als die alten.

Thorgil 08. Okt 2021

Die Front sieht allerdings nicht so toll aus. Erinnert an einen Fiat 500, vor allem mit...

Sharra 08. Okt 2021

Nix na und. Das kommt noch oben drauf.

cruse 07. Okt 2021

Muss man nicht zwingend. Schnellladen interessiert einen Akku nicht wirklich. Auch bis zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada Lovelace
Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
Artikel
  1. Kickstarter: Der Arduboy Mini ist ein winziger Game Boy für 30 Dollar
    Kickstarter
    Der Arduboy Mini ist ein winziger Game Boy für 30 Dollar

    Offenbar hat das Konzept des Mini-Handhelds für DIY-Projekte vielen Menschen gefallen. Jetzt wird er finanziert, der kleine Arduboy Mini.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /