Abo
  • Services:

CSIDH: Ersatz für Diffie Hellman und kleine Schlüssel

Neben großen Schlüssellängen ist laut Tanja Lange eine weitere Herausforderung, dass sich bisher keines der beim Nist vorgeschlagenen Verfahren eignet, den klassischen Diffie-Hellman-Schlüsselaustausch direkt zu ersetzen. Doch da gibt es möglicherweise bald Abhilfe: Ein Team, an dem Lange beteiligt ist, hat einen neuen Algorithmus auf Basis supersingulärer Isogenien entwickelt, der genau das bietet: CSIDH (ausgesprochen "Seaside").

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Für die Implementierung ist CISDH sehr attraktiv: Mit 64 Byte kommt der Algorithmus mit sehr kleinen Schlüsseln aus und ist damit schon nahe an aktuellen Verschlüsselungsverfahren ohne Quantensicherheit dran. CSIDH ist nicht Teil des Nist-Verfahrens, dafür wurde er zu spät entwickelt.

Auch warnt Tanja Lange, dass im Moment niemand diesen Algorithmus nutzen sollte. Denn dafür ist er noch zu neu. Die gesamte Klasse der Verfahren basierend auf Isogenien gilt bisher als nur begrenzt vertrauenswürdig, denn es ist von allen Post-Quanten-Methoden die jüngste. Der erste Vorschlag für derartige Verschlüsselungsalgorithmen wurde 2011 veröffentlicht.

Nist aufgrund von Haushaltssperre inaktiv

Als nächsten Schritt plant das Nist, die Zahl der Algorithmen für die zweite Runde deutlich zu reduzieren. Zurzeit passiert dort allerdings nichts, da die US-Behörde aufgrund der Haushaltssperre in den USA nicht arbeitet. Auch die Webseite ist derzeit nicht erreichbar, die Informationen über die eingereichten Vorschläge lassen sich gerade nur über die Wayback-Machine abrufen.

 Google experimentiert mit HRSS
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,74€
  2. 44,99€
  3. 8,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /