Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.

Eine Analyse von veröffentlicht am
Dieser Quantenchip von Google ist für die Verschlüsselung im Internet noch keine Gefahr, aber die Forschung schreitet voran.
Dieser Quantenchip von Google ist für die Verschlüsselung im Internet noch keine Gefahr, aber die Forschung schreitet voran. (Bild: Google)

Nach einem Prozess, der sieben Jahre gedauert hat, hat die US-Standardisierungsbehörde NIST verkündet, welche Verschlüsselungs- und Signaturalgorithmen aus der Post-Quanten-Kryptografie standardisiert werden sollen. Diese neuen Algorithmen sollen künftig Kryptografie ermöglichen, die auch mit bislang hypothetischen Quantencomputern nicht angegriffen werden kann.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
Gegen Agile Unlust: Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee

Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    •  /