Post & DHL: Deutsche Post mit Brief- und Paket-App

Die App Post & DHL löst DHL Paket ab und bietet die Möglichkeit, Briefmarken ohne Zusatzkosten über die mobile Anwendung zu kaufen und Pakete zu tracken.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobile Briefmarke
Mobile Briefmarke (Bild: Deutsche Post)

Die Deutsche Post vereint in ihrer neuen App Post & DHL sowohl Brief- als auch Paketdienstleistungen. Das Angebot Mobile Briefmarke ermöglicht es, die Wertmarken ohne Aufpreis direkt in der App zu erwerben. Wer das richtige Porto nicht kennt, kann einen Portoberater nutzen, um die Preise für die jeweiligen Größen und Gewichte zu ermitteln.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter - Anwendungsspezialisierung und Consulting (m/w/d)
    Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Automation
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
Detailsuche

Die Onlinebriefmarken können auch ohne Drucker genutzt werden. Wahlweise kann neben einem PDF zum Ausdrucken ein alphanumerischer Code erworben werden, der per Hand auf den Briefumschlag geschrieben wird. Danach kann der Brief eingeworfen werden. Bezahlt wird über Paypal. Die bisherigen Aufpreise, die beim Handyporto fällig waren, fallen weg. Die neue Dienstleistung nennt die Post Mobile Briefmarke.

Außerdem ist in der App eine erweiterte Sendungsverfolgung für selbst aufgegebene Pakete möglich. Dabei werden in der App morgens ein 60- bis 90-minütiges Zustellzeitfenster und ein Countdown mit der Anzahl der noch verbleibenden Stopps bis zur Zustellung der Sendung angezeigt. Neu ist zudem, dass registrierte DHL-Kunden 15 Minuten vor Zustellung der Sendung eine Ankündigung erhalten.

Diese Funktionen kündigte die Deutsche Post schon im März 2020 für den Herbst dieses Jahres an. Die App Post & DHL ist für Android und iOS sowie iPadOS kostenfrei erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Statt TCP: Quic ist schwer zu optimieren
    Statt TCP
    Quic ist schwer zu optimieren

    Eine Untersuchung von Quic im Produktiveinsatz zeigt: Die Vorteile des Protokolls sind wohl weniger wichtig als die Frage, wer es einsetzt.

  2. Lockbit 2.0: Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren
    Lockbit 2.0
    Ransomware will Firmen-Insider rekrutieren

    Die Ransomware-Gruppe Lockbit sucht auf ungewöhnliche Weise nach Insidern, die ihr Zugangsdaten übermitteln sollen.

  3. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Comicbuchverkäufer 09. Dez 2020

Das habe ich doch nie gesagt. Obwohl? Soll ich denn, falls ich wirklich mal eine Marke...

blue_think 09. Dez 2020

Ja. Jetzt habe ich auch Briefe in der App. Heute kam wieder ein Update.

Vögelchen 09. Dez 2020

Es soll Leute geben, die zuhause auch eine Küche haben.

Vögelchen 09. Dez 2020

Nur gut, dass nicht auch Bauern Beamte sind. Sonst würden wir wohl alle verhungern.

senf.dazu 02. Dez 2020

Also ich druck meine Marken mit der alten DHL App. Und da wird auch abgebucht. Wobei...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 143,47€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /