• IT-Karriere:
  • Services:

POSready: Microsoft warnt vor Embedded-Updates für Windows XP

Der Trick, mittels einer Änderung an der Registry Windows XP weiter zu Updates zu verhelfen, ist riskant. Das sagte nun auch Microsoft US-Medien. Nutzer, die das Verfahren anwenden, könnten sich nicht sicher fühlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vor über zwölf Jahren kam Windows XP auf den Markt.
Vor über zwölf Jahren kam Windows XP auf den Markt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Das kürzlich bekanntgewordene Verfahren, ein Windows XP gegenüber Microsofts Update-Servern als Embedded-Version auszugeben, bietet keine umfassende Sicherheit. Dies sagte Microsoft ZDnet. Mit dem Trick wird aus XP Home und Professional durch einen einfachen Eingriff in die Registry scheinbar ein Embedded-Windows wie die Ausgabe POSready, die unter anderem für Bankautomaten vorgesehen ist. Diese Versionen unterstützt Microsoft noch bis 2019.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Die Updates für ein Embedded Windows, so Microsoft wörtlich, "schützen Nutzer von Windows XP nicht vollständig". Zudem gebe es ein "signifikantes Risiko für Probleme bei der Funktionalität", weil die Updates nicht mit Windows XP getestet worden seien. Welche Teile von XP das betrifft - im schlimmsten Fall den Kernel -, erklärt Microsoft in der kurzen Stellungnahme aber nicht näher.

Die Embedded-Versionen von Windows XP, von denen es neben POSready auch noch Windows Embedded POS (WEPOS) und Windows Embedded Systems (WES) gibt, sind gegenüber den Desktopversionen des Betriebssystems je nach Ausgabe stark abgespeckt. Wenn man sich dennoch die Updates einer anderen Windows-Version installiert, erhält man mit der Zeit ein Mischsystem, das sich nicht immer so verhalten muss wie ein originales Windows XP. Zudem sind, wie Microsoft in einer FAQ selbst angibt, Office-Pakete nicht für den Betrieb mit einem Embedded-Windows lizenziert.

Das Unternehmen rät zu einem Update auf Windows 7 oder 8.1, was natürlich eine neue Lizenz erfordert. Kostenlos und nur mit recht wenig Aufwand klappt aber auch ein Umstieg auf Linux.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 67,89€ (Release: 19.11.)
  2. 77,97€ (Release 19.11.)

IrgendeinNutzer 31. Mai 2014

Also das ist wirklich übertrieben, Bei Windows 7 / 8 trifft das aber natürlich zu. Edit...

Spaghetticode 28. Mai 2014

Na wer sowas macht und dann die Schuld auf Windows schiebt, den kann ich sowieso nicht...

ldlx 28. Mai 2014

definiert "Aufwand"! ... Eine CD einzulegen und immer auf "Weiter" zu drücken schafft...

renegade334 28. Mai 2014

Tja, scheinbar schauen hier die Moderatoren die allermeisten Threads an. Heute wohl dein...

tibrob 28. Mai 2014

Schöne Traumwelt. Bei größeren Unternehmen öfter, bei kleinen Handwerkern mit einer...


Folgen Sie uns
       


    •  /