Abo
  • Services:
Anzeige
Das Portege Z30 basiert auf einem Magnesiumgehäuse.
Das Portege Z30 basiert auf einem Magnesiumgehäuse. (Bild: Toshiba)

Portege Z30 13-Zoll-Ultrabook zum Andocken

Toshiba hat die Portege-Z30-Reihe veröffentlicht. Die 13,3-Zoll-Notebooks verfügen über eine Vielzahl an Schnittstellen und sollen dank Haswell-Technik eine sehr lange Akkulaufzeit aufweisen. Zudem bietet Toshiba eine Dockingstation an.

Anzeige

Die Portege-Z30-Modelle hatte Toshiba bereits im Oktober angekündigt, in den nächsten Tagen sollen die Business-Ultrabooks verfügbar sein. Der Hersteller spricht mit der Auswahl der Schnittstellen, der Dockingstation und der Akkulaufzeit vor allem Geschäftskunden an.

Das 13,3-Zoll-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung bietet eine Auflösung von vergleichsweise geringen 1.366 x 768 Pixeln, dafür ist es laut Toshiba entspiegelt. Neben den drei USB-3.0-Anschlüssen verfügt das Z30 über einen kombinierten Kopfhörer- und Mikrofon-Port, einen SD-Kartenleser, Gigabit-Ethernet sowie eine Befestigung für ein Kensington-Schloss. Externe Monitore mit bis 1.920 x 1.080 Pixeln steuert das Toshiba-Ultrabook per VGA oder HDMI an, Intel Widi wird ebenfalls unterstützt. Die Akkulaufzeit soll bis zu zwölf Stunden betragen.

Für Konnektivität sorgen Dual-Band-WLAN nach 802.11ac-Standard, Bluetooth 4.0 und optional mobiles Internet, da ein 4G-SIM-Slot vorhanden ist. Daten speichert das Z30 auf einer mSATA-SSD mit 128, 256 oder 512 GByte. Die beiden RAM-Slots werden je nach Modell mit bis zu 16 GByte DDR3L-Speicher bestückt.

Die verfügbaren Haswell-Prozessoren Core i5-4200U und i7-4500U liefern die übliche Ultrabook-Leistung. Die "Hi-Speed Port Replicator III" genannte Dockingstation bietet LAN, VGA, DVI-D, HDMI, Displayport sowie weitere USB-Anschlüsse, das integrierte 120-Watt-Netzeil versorgt das Ultrabook mit Energie. Laut Toshiba können drei an das Dock angeschlossene Displays gleichzeitig genutzt werden.

Die unterschiedlich ausgestatteten Z30-Modelle kosten zwischen 1.350 und 1.700 Euro, die Dockingstation weitere 250 Euro.


eye home zur Startseite
xxNxx 03. Dez 2013

das vaio z wurde, wie alle anderen vaio serien, deren bezeichner aus wohl ungünstig zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Frankfurt am Main
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. viastore SOFTWARE GmbH, Stuttgart oder Löhne


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  2. 13,98€ + 5,00€ Versand
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  2. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  3. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  4. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen

  5. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  6. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  7. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  8. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  9. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  10. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Hmm vor 2-3 Monaten hieß es noch vor 2020...

    gaym0r | 10:18

  2. Re: Wer braucht schon Kunden?

    ArcherV | 10:17

  3. Re: Pay to Win?

    david_rieger | 10:17

  4. Re: Die EU will hahaha...

    Niaxa | 10:16

  5. Die Zukunft schon heute...

    VigarLunaris | 10:14


  1. 10:19

  2. 10:00

  3. 09:35

  4. 09:03

  5. 07:28

  6. 07:14

  7. 16:58

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel