Portégé X30L-G: Dynabook packt sechs Kerne in 900-g-Ultrabook

Mit dem Portégé X30L-G hat die Foxconn-Tochter Sharp ein ungewöhnliches Gerät konstruiert: Das Ultrabook wiegt weniger als 1 kg, weist bis zu sechs CPU-Kerne auf und es hat ein sehr sparsames, mattes 1080p-Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Dynabook Portégé X30L-G
Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Dynabook hat das Portégé X30L-G in den deutschen Handel gebracht, ursprünglich wurde es auf der Elektronikmesse CES im Januar 2020 vorgestellt. Das 13,3-Zoll-Ultrabook ist sehr leicht und trotzdem aufrüstbar, dank 42-Wattstunden-Akku und sparsamem Display fällt zudem die Laufzeit vergleichsweise hoch aus.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Network Design & Operations*
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Agile Software Tester (f/m/d) | on-site or remote
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München oder remote Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig
Detailsuche

Mit 309 x 212 x 17,9 mm bei 870 g fällt das Portégé X30L-G kompakt aus und wiegt sehr wenig. Die Bauhöhe ist dadurch begründet, dass Dynabook bei den Anschlüssen des aus Magnesium gefertigten Business-Utrabooks wenig Kompromisse eingeht: Neben einem RJ-45 für Gigabit-Ethernet gibt es HDMI 1.4, zwei USB-3.2-Gen1-Type-A- und einen USB-3.2-Gen1-Type-C-Port (Display/Laden), einen Micro-SD-Kartenleser, eine kombinierte 3,5-mm-Audio-Klinke und eine Kensington-Öse.

Die Tastatur ist weiß hintergrundbeleuchtet, im Clickpad ist ein Fingerabdrucksensor integriert. Weil Dynabook von Toshiba an die Foxconn-Tochter Sharp verkauft wurde, steckt ein Igzo-Display im Gerät: Das matte IPS-1080p-Panel soll eine sehr hohe Helligkeit von bis zu 470 Candela pro Quadratmeter erreichen und bei 150 cd/m² nur rund 0,5 Watt benötigen. Alternativ gibt es das Portégé X30L-G auch mit einem 300-Nits-Touch-Display.

  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Im Inneren stecken Comet Lake U, also zwei- bis sechskernige 14-nm-Chips von Intel. Dynabook verwendet eine Heatpipe-Lösung mit einem Lüfter zur Kühlung, die für das X30L-G neu entwickelt wurde. Der DDR4-Arbeitsspeicher - 4 GByte oder 8 GByte - ist verlötet, hinzu kommt ein SO-DIMM-Steckplatz zum Aufrüsten. Die M.2-2280-NVMe/Sata-SSD kann ebenfalls gewechselt werden.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für Drahtlosverbindungen setzt Dynabook auf Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1, auf ein LTE-Modem samt Antennen und auf Thunderbolt 3 wurde aus Gewichtsgründen verzichtet. Die drei Modelle des Portégé X30L-G kosten zwischen 1.000 und 1.940 Euro: Die günstigste Variante hat zwei Kerne samt 4 GByte und eine 128-GByte-SSD, für 1.440 Euro gibt es vier Cores mit 8 GByte sowie 256 GByte und die schnellste Version weist sechs Kerne auf, hinzu kommen 16 GByte und 512 GByte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
    Rocket 1
    3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

    Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
    Von Elias Dinter

  3. Minibook X: Chuwi packt 12 GByte Arbeitsspeicher in 550-Euro-Notebook
    Minibook X
    Chuwi packt 12 GByte Arbeitsspeicher in 550-Euro-Notebook

    Das Chuwi Minibook X ist wohl eines der günstigsten Notebooks mit 12 GByte Arbeitsspeicher auf dem Markt. Es ist zudem kompakt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /