• IT-Karriere:
  • Services:

Portégé X30L-G: Dynabook packt sechs Kerne in 900-g-Ultrabook

Mit dem Portégé X30L-G hat die Foxconn-Tochter Sharp ein ungewöhnliches Gerät konstruiert: Das Ultrabook wiegt weniger als 1 kg, weist bis zu sechs CPU-Kerne auf und es hat ein sehr sparsames, mattes 1080p-Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Dynabook Portégé X30L-G
Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Dynabook hat das Portégé X30L-G in den deutschen Handel gebracht, ursprünglich wurde es auf der Elektronikmesse CES im Januar 2020 vorgestellt. Das 13,3-Zoll-Ultrabook ist sehr leicht und trotzdem aufrüstbar, dank 42-Wattstunden-Akku und sparsamem Display fällt zudem die Laufzeit vergleichsweise hoch aus.

Stellenmarkt
  1. imbus AG, verschiedene Standorte
  2. msg DAVID GmbH, Braunschweig

Mit 309 x 212 x 17,9 mm bei 870 g fällt das Portégé X30L-G kompakt aus und wiegt sehr wenig. Die Bauhöhe ist dadurch begründet, dass Dynabook bei den Anschlüssen des aus Magnesium gefertigten Business-Utrabooks wenig Kompromisse eingeht: Neben einem RJ-45 für Gigabit-Ethernet gibt es HDMI 1.4, zwei USB-3.2-Gen1-Type-A- und einen USB-3.2-Gen1-Type-C-Port (Display/Laden), einen Micro-SD-Kartenleser, eine kombinierte 3,5-mm-Audio-Klinke und eine Kensington-Öse.

Die Tastatur ist weiß hintergrundbeleuchtet, im Clickpad ist ein Fingerabdrucksensor integriert. Weil Dynabook von Toshiba an die Foxconn-Tochter Sharp verkauft wurde, steckt ein Igzo-Display im Gerät: Das matte IPS-1080p-Panel soll eine sehr hohe Helligkeit von bis zu 470 Candela pro Quadratmeter erreichen und bei 150 cd/m² nur rund 0,5 Watt benötigen. Alternativ gibt es das Portégé X30L-G auch mit einem 300-Nits-Touch-Display.

  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
  • Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)
Dynabook Portégé X30L-G (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Im Inneren stecken Comet Lake U, also zwei- bis sechskernige 14-nm-Chips von Intel. Dynabook verwendet eine Heatpipe-Lösung mit einem Lüfter zur Kühlung, die für das X30L-G neu entwickelt wurde. Der DDR4-Arbeitsspeicher - 4 GByte oder 8 GByte - ist verlötet, hinzu kommt ein SO-DIMM-Steckplatz zum Aufrüsten. Die M.2-2280-NVMe/Sata-SSD kann ebenfalls gewechselt werden.

Für Drahtlosverbindungen setzt Dynabook auf Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.1, auf ein LTE-Modem samt Antennen und auf Thunderbolt 3 wurde aus Gewichtsgründen verzichtet. Die drei Modelle des Portégé X30L-G kosten zwischen 1.000 und 1.940 Euro: Die günstigste Variante hat zwei Kerne samt 4 GByte und eine 128-GByte-SSD, für 1.440 Euro gibt es vier Cores mit 8 GByte sowie 256 GByte und die schnellste Version weist sechs Kerne auf, hinzu kommen 16 GByte und 512 GByte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 499,90€

luzipha 04. Mär 2020

Lenovo verbaut bei besonders dünnen Laptops mit RJ45 eine klappbare Variante des...


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

      •  /