• IT-Karriere:
  • Services:

Portable Wireless Charger+ Stand: Belkin ruft Ladegerät mit Powerbank wegen Feuergefahr zurück

Das Netzteil des Belkin Portable Wireless Charger+ Stand droht zu überhitzen. Die Powerbank mit kabelloser Ladefunktion wird zurückgerufen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Portable Wireless Charger+ Stand Special Edition
Portable Wireless Charger+ Stand Special Edition (Bild: Belkin)

Belkin hat weltweit einen offiziellen Produktrückruf eingeleitet (PDF). Das Schreiben weist darauf hin, dass Besitzer des Portable Wireless Charger+ Stand Special Edition dieses Gerät nicht mehr verwenden sollten. Es drohe Feuergefahr. Schuld daran sei ein Netzteil.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Der Ladeständer ist für iPhones gedacht, die Qi-kompatibel sind und kabellos aufgeladen werden können. In dem Gerät ist eine abnehmbare Powerbank mit 10.000 mAh eingebaut, die auch andere Geräte unterwegs laden kann.

Neben Feuergefahr gibt es auch die Gefahr von Stromschlägen durch das Netzteil, wenn es sich wegen eines Produktionsfehlers erhitzt. Die Geräte wurden auch über den Apple Store verkauft.

Es sind längst nicht alle Belkin Portable Wireless Charger+ Stand Special Edition betroffen, teilte Belkin mit. Die Kunden sollten die Seriennummernbereiche prüfen, die der Hersteller angegeben hat. Diese sind auf dem Akku notiert und lauten:
35B01DO6029400-35B01DO6033704
35B01DO5010350-35B01DO5014350
35B01DO6016560-35B01DO6020560
35B01DO5014500-35B01DO5020003
35B01DO6010001-35B01DO6010500
35B01DO6010501-35B01DO6015500

Sollte das eigene Gerät in diese Seriennummernbereiche fallen, gibt Belkin das Geld zurück. Ein Rückgabeformular ist auf der Website des Herstellers zu sehen. Ein Ersatzgerät gibt es nicht, da das Modell offenbar nicht mehr hergestellt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Pure Power 11 500W PC-Netzteil für 64,90€, Silent Wings 3 140 mm PWM Gehäuselüfter für...
  2. (u. a. Xiaomi POCO X3 6GB 128GB 6.67 Zoll für 197,10€, Xiaomi 4S 55 Zoll LED-TV für 377,10€)
  3. (u. a. Frontier Dev. Angebote (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€), Take...
  4. (u. a. Asus GeForce RTX 3060 Ti Dual Mini OC für 654€)

Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


      •  /