Abo
  • Services:
Anzeige
Portabee: 3D-Drucker für unterwegs
Portabee: 3D-Drucker für unterwegs (Bild: Portabee)

Portabee: 3D-Druck wird mobil

Portabee: 3D-Drucker für unterwegs
Portabee: 3D-Drucker für unterwegs (Bild: Portabee)

Portabee und Printrbot Jr. sind leichte 3D-Drucker, die zusammengelegt werden können und in einen Rucksack passen sollen. Nutzer sollen den relativ leichten Portabee mitnehmen und unterwegs Gegenstände damit aufbauen. Printrbot Jr. soll vor allem in der Schule zum Einsatz kommen.

3D-Drucker sind zwar inzwischen günstiger geworden, doch Geräte wie der Replicator 2 von Makerbot oder der Pwdr haben immer noch vierstellige Preise. Der 3D-Drucker Portabee hingegen ist für unter 500 US-Dollar zu haben.

Anzeige

Er baut Objekte bis zu einer Größe von 12 x 12 x 12 cm per Schmelzschichtung(Fused Deposition Modeling, FDM) auf: Ein 3 Millimeter dicker Kunststofffaden aus Acrylnitril-Butadien-Styrol-Copolymerisat (ABS) oder aus einer Polymilchsäure (Polylactic Acid, PLA) wird geschmolzen und durch einen Extruder mit einer 0,5 Millimeter großen Düse gedrückt. Auf diese Weise wird das Objekt schichtweise aufgebaut.

3D-Drucker aus dem 3D-Drucker

Der Druckkopf mit dem Extruder sitzt auf einer Schiene, kann also nach links und rechts fahren. Die Schiene kann ihrerseits vertikal bewegt werden. Die Arbeitsplattform wird nach vorne und hinten verschoben, so dass ein dreidimensionales Objekt aufgebaut werden kann. Der Drucker selbst ist ebenfalls ein Rapid-Manufacturing-Produkt: Die Kunststoffteile wie Halterungen, Führungselemente oder Kupplungen sind von einem 3D-Drucker aufgebaut.

Der Drucker sei, so werben die Entwickler, der erste bequem zu transportierende 3D-Drucker der Welt. Das Gerät lasse sich in wenigen Sekunden zusammenfalten und passe in eine Laptoptasche. Mit einem Gewicht von 2,8 Kilogramm lasse sich der Drucker auch gut im Bus, in der Bahn oder auf dem Fahrrad transportieren. Künstler könnten das Gerät immer mitnehmen, und wenn sie in einem Café eine gute Idee hätten, könnten sie diese am Laptop umsetzen und gleich auf dem Portabee ausdrucken.

Der Portabee kostet 480 US-Dollar und wird als Bausatz versandt, den der Käufer selbst zusammensetzen kann. Das Gerät ist auch fertig montiert zu haben. Dann kostet der 3D-Drucker 680 US-Dollar.

Printrbot Jr. 

eye home zur Startseite
stefan.gersdorf 29. Nov 2012

Das meinte ich eigentlich auch, hatte mich wohl falsch ausgedrückt, den mikrocontroller...

kojote 29. Nov 2012

http://reprap.org/wiki/Category:Model_manufacturing_software



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    ermic | 18:01

  2. Re: Leider verpennt

    elgooG | 18:01

  3. Re: Also ich finde es witzig

    bombinho | 17:56

  4. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    Nielz | 17:51

  5. Clickbaiting

    hinditempel | 17:41


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel