Abo
  • Services:
Anzeige
Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen.
Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen. (Bild: Asus)

Port 9999: Asus patcht Lücken in sechs Routern

Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen.
Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen. (Bild: Asus)

Für alle aktuellen Router von Asus, gleich ob mit oder ohne DSL-Modem, gibt es neue Firmware. Besitzer der Geräte sollten sie installieren, denn die Geräte lassen sich aus dem lokalen Netz sonst mit allen Rechten übernehmen.

Anzeige

Auf den Supportseiten seiner Router hat Asus neue Firmware für die Modelle DSL-AC68U, RT-AC66U, RT-AC68U, RT-AC87U, RT-N56U und RT-N66U veröffentlicht. Die Updates finden sich dort nach einem Klick auf das Bild des jeweiligen Geräts und dann über den Eintrag "Service & Support" sowie "Treiber & Hilfsprogramme".

Die Aktualisierungen datieren vom 12. Januar 2015 und schließen eine vor wenigen Tagen veröffentlichte Sicherheitslücke, die als CVE-2014-9583 geführt wird und für die bei Github Beispielcode verfügbar ist. Auch für die alternative Firmware Merlin existieren bereits Patches.

Durch den Dienst "infosrv", der bei jedem Start des Geräts automatisch ausgeführt wird, sind die Router ohne die Updates über den Port 9999 angreifbar. Darüber lassen sich Befehle an die Geräte übermitteln, mit denen ein Angreifer die Router beliebig umkonfigurieren kann. Da infosrv mit vollen Rechten läuft, werden auch darüber eingeschleuste Kommandos so ausgeführt, als hätte sie der Administrator des Geräts übermittelt.

Die Angriffe können allerdings nur aus dem lokalen Netz erfolgen, Attacken über den Dienst aus dem Internet sind bisher noch nicht bekannt. Da die Lücke aber inzwischen weithin bekannt sein dürfte, sollten Nutzer der Geräte die Updates trotzdem installieren. In einigen Foren berichten Nutzer vereinzelt von Problemen bei der Aktualisierung. Es ist nicht nur daher generell empfehlenswert, vor dem Patchen die Konfiguration des Routers zu sichern und sich im Handbuch darüber zu informieren, wie das Gerät im Notfall vollständig zurückgesetzt werden kann.


eye home zur Startseite
nie (Golem.de) 15. Jan 2015

Das tue ich gerne, wenn sie mir per Mail (nie@golem.de) oder hier per PN ihre Mailadresse...

Auric 15. Jan 2015

ich hab derzeit eine APU mit pfSense 2.2 RC (weil die 2.15er Version für mich...

daazrael 15. Jan 2015

Das ist aber schon eine sehr resignierte Ansichtsweise. ;) Ich meine, entweder ich biete...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  3. xbAV Beratungssoftware GmbH, Saarbrücken
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 154,90€ + 3,99€ Versand
  3. 59,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Tim Dashwood

    Entwickler von 360VR Toolbox verschenkt seine Software

  2. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  3. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  4. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  5. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  6. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  7. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  8. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  9. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  10. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: ww2 ist langweilig

    manudrescher | 07:28

  2. Re: Bootzeit?

    tomacco | 07:13

  3. Re: 40k für einen Kleinwagen?

    ArcherV | 07:10

  4. Grammatik: "Das Konzept ähnelt dem europäischen...

    s01q | 07:02

  5. Re: frage zu Passmark CPU benchmarks

    DetlevCM | 06:35


  1. 07:24

  2. 12:40

  3. 11:55

  4. 15:19

  5. 13:40

  6. 11:00

  7. 09:03

  8. 18:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel