Abo
  • Services:
Anzeige
Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen.
Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen. (Bild: Asus)

Port 9999: Asus patcht Lücken in sechs Routern

Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen.
Auch das High-End-Modell RT-AC87U ist betroffen. (Bild: Asus)

Für alle aktuellen Router von Asus, gleich ob mit oder ohne DSL-Modem, gibt es neue Firmware. Besitzer der Geräte sollten sie installieren, denn die Geräte lassen sich aus dem lokalen Netz sonst mit allen Rechten übernehmen.

Anzeige

Auf den Supportseiten seiner Router hat Asus neue Firmware für die Modelle DSL-AC68U, RT-AC66U, RT-AC68U, RT-AC87U, RT-N56U und RT-N66U veröffentlicht. Die Updates finden sich dort nach einem Klick auf das Bild des jeweiligen Geräts und dann über den Eintrag "Service & Support" sowie "Treiber & Hilfsprogramme".

Die Aktualisierungen datieren vom 12. Januar 2015 und schließen eine vor wenigen Tagen veröffentlichte Sicherheitslücke, die als CVE-2014-9583 geführt wird und für die bei Github Beispielcode verfügbar ist. Auch für die alternative Firmware Merlin existieren bereits Patches.

Durch den Dienst "infosrv", der bei jedem Start des Geräts automatisch ausgeführt wird, sind die Router ohne die Updates über den Port 9999 angreifbar. Darüber lassen sich Befehle an die Geräte übermitteln, mit denen ein Angreifer die Router beliebig umkonfigurieren kann. Da infosrv mit vollen Rechten läuft, werden auch darüber eingeschleuste Kommandos so ausgeführt, als hätte sie der Administrator des Geräts übermittelt.

Die Angriffe können allerdings nur aus dem lokalen Netz erfolgen, Attacken über den Dienst aus dem Internet sind bisher noch nicht bekannt. Da die Lücke aber inzwischen weithin bekannt sein dürfte, sollten Nutzer der Geräte die Updates trotzdem installieren. In einigen Foren berichten Nutzer vereinzelt von Problemen bei der Aktualisierung. Es ist nicht nur daher generell empfehlenswert, vor dem Patchen die Konfiguration des Routers zu sichern und sich im Handbuch darüber zu informieren, wie das Gerät im Notfall vollständig zurückgesetzt werden kann.


eye home zur Startseite
nie (Golem.de) 15. Jan 2015

Das tue ich gerne, wenn sie mir per Mail (nie@golem.de) oder hier per PN ihre Mailadresse...

Auric 15. Jan 2015

ich hab derzeit eine APU mit pfSense 2.2 RC (weil die 2.15er Version für mich...

daazrael 15. Jan 2015

Das ist aber schon eine sehr resignierte Ansichtsweise. ;) Ich meine, entweder ich biete...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Stadt Regensburg, Regensburg
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. über Nash direct GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€
  2. 19,99€
  3. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  2. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  3. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  4. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  5. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  6. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  7. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  8. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  9. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  10. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Fahrzeug brannte vollständig aus

    katze_sonne | 14:20

  2. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    TmoWizard | 14:19

  3. Statt Subventionen an Telekom zu vergeuden...

    madMatt | 14:19

  4. Re: Hausaufgaben

    bombinho | 14:18

  5. Re: So sieht das Ende aus

    Smillie | 14:16


  1. 13:49

  2. 12:25

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:38

  6. 10:40

  7. 10:23

  8. 10:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel