Abo
  • Services:
Anzeige
Vanderbekens Script zum Zugriff auf den mysteriösen Port
Vanderbekens Script zum Zugriff auf den mysteriösen Port (Bild: Eloe Vanderbeken/Screenshot: Golem.de)

Port 32764 Cisco bestätigt Backdoor in Routern

Als erstes Unternehmen hat Cisco die auf einigen Routermodellen vorhandene Hintertür auf dem Port 32764 ausführlich bestätigt. Eine unmittelbare Abhilfe gibt es nicht, Cisco will die Lücke aber durch neue Firmware schließen.

Anzeige

Die um den Jahreswechsel bekannt gewordene Sicherheitslücke in zahlreichen Routermodellen ist nun durch Cisco als erstes Unternehmen in einem ausführlichen Security-Bulletin bestätigt worden. Darin bezeichnet der Hersteller die Geräte RVS4000, WRVS4400N, WRVS4400N und WAP4410N als anfällig für das Problem. Diese Router warten auf dem offenen Port 32764 auf Befehle, die bei manchen Modellen auch per Internet gegeben werden können.

Cisco sagt außerdem ausdrücklich, dass dadurch volle Kontrolle ("root-level access") über die Geräte erlangt werden kann. Nicht alle Router, bei denen dieser Port offensteht, sind aber per Internet darüber erreichbar. Überprüfen lässt sich das unter anderem über einen Scan auf diesen Port mit der Suchmaschine Shodan.

Einen Workaround bietet das Unternehmen ausdrücklich nicht an, einen solchen gibt es laut Cisco nicht. Das Unternehmen ist nicht als einziges von dem Problem betroffen. Laut einer Liste des Entdeckers der Lücke, Eloi Vanderbeken, weisen auch Geräte von Linksys und Netgear den offenen Port auf. Auch andere Modelle, die mit einem DSL-Modem von Sercomm arbeiten, stehen weiterhin im Verdacht.

Noch im Januar 2014 will Cisco neue Firmware für die eigenen Router zur Verfügung stellen, welche die Lücke schließen soll. Die Updates sollten auf der Security-Seite für Geräte des Unternehmens zu finden sein. Die unter der Marke Linksys angebotenen Produkte unterstützt Cisco laut seinem Bulletin nicht weiter, obwohl zahlreiche der anfälligen Router noch unter dem Dach von Cisco entwickelt worden waren. 2003 hatte Cisco Linksys übernommen, aber im März 2013 an Belkin weiterverkauft.


eye home zur Startseite
My1 25. Jan 2017

hast du dafür ne quelle?

derats 15. Jan 2014

Der Code stammt gar nicht von Cisco. Bitte erst informieren, dann posten.

GITNE 15. Jan 2014

...genau, durch eine noch besser versteckte Hintertür. :-P Was für ein jämmerlich...

i.like.webm 14. Jan 2014

Nein, da gibt es das freetz Projekt dafür...

hinatz 14. Jan 2014

So sieht es doch aus. Seid ihr so naiv? Jedes smartPhone, jedes OS, jedes Handy Netz, ach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Halle (Saale), Magdeburg
  2. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  3. ROMA KG, Burgau
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Dark Souls III für 24,99€, Darkosuls II: Scholar of the First Sin für 8,99€ und...

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Blackberry Key One im Hands on

    Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  2. Deutschland

    Smartphone-Aufnahmen in Wahlkabinen werden verboten

  3. Stewart International Airport

    New Yorker Flughafen wohl ein Jahr schutzlos am Netz

  4. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  5. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  6. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  7. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  8. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  9. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  10. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    der_wahre_hannes | 13:10

  2. Re: Ist es nicht meine Entscheidung...?

    lumks | 13:10

  3. Re: Sinn und Zweck?

    hoben | 13:09

  4. Re: Und wie soll das kontrolliert werden?

    AIM-9 Sidewinder | 13:05

  5. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    deadeye | 12:58


  1. 12:37

  2. 12:17

  3. 10:41

  4. 20:21

  5. 11:57

  6. 09:02

  7. 18:02

  8. 17:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel