• IT-Karriere:
  • Services:

Porsche: Elektro-Macan soll in Leipzig gebaut werden

Porsche plant den Bau eines weiteren Elektroautos neben dem Taycan. Der Macan soll ab 2022 lokal emissionsfrei fahren und in Leipzig gebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch der Macan soll elektrisch fahren.
Auch der Macan soll elektrisch fahren. (Bild: Porsche)

Porsche leitet das Endes des Verbrennungsmotors im Konzern ein und will auch das kleine SUV Macan mit einem Elektromotor ausrüsten. Die Reichweite soll der eines konventionell angetriebenen Fahrzeugs entsprechen. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Der Spiegel soll das Elektroauto künftig in Leipzig gebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. August Storck KG, Halle (Westf.)

"Unser Ziel ist eine technologische Vorreiterrolle", sagte Porsche-Chef Oliver Blume. "Wir wollen jetzt emissionsfrei in die Zukunft fahren."

Ganz aufgeben wird Porsche den Verbrennungsmotor noch nicht. Der Macan wird auch in der neuen Version damit angeboten. Die Reichweite soll jedoch gleich hoch sein. Vom Dieselmotor hat sich Porsche bereits verabschiedet.

Zunächst kommt jedoch der Sportwagen Taycan auf den Markt. Dieser soll ab Anfang 2020 ausgeliefert werden, den Preis nannte Porsche noch nicht. Berichten zufolge soll das Grundmodell des Tesla-Konkurrenten etwa 93.000 Euro kosten.

Der Taycan soll in ungefähr 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Das Fahrzeug wird voraussichtlich eine Reichweite von über 400 km haben. Alleinstellungsmerkmal dürfte das 800-Volt-Ladesystem sein. Es soll das Laden mit bis zu 350 kW ermöglichen, so dass die Akkus in nur 15 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Taycan-Interessenten können für 2.500 Euro eine unverbindliche Vorreservierung kaufen. Wer den Sportwagen dann doch nicht will, kann das Geld zurückverlangen. Laut Spiegel-Bericht ist die geplante Jahresproduktion von 20.000 Taycan bereits ausverkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 52,99€
  3. (-72%) 8,50€
  4. (-42%) 25,99€

ad (Golem.de) 26. Feb 2019

Die kritisierte Passage wurde entfernt.

Ach 25. Feb 2019

Das heißt, dass du deine Wut gehn Kraftwerksbetreiber richten musst(oder gegen die Lobby...

Ach 25. Feb 2019

Bildet neben dem MEB (Modifizierbarer Elektro Baukasten) eine eigenständige Elektro...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
    3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

      •  /