Abo
  • Services:

Porsche Design Mate RS: Huaweis neues Porsche-Smartphone kommt in den Handel

Zusammen mit der P20-Reihe hatte Huawei auch das Porsche Design Mate RS vorgestellt, ein Smartphone im gehobenen Preissegment. Interessant ist das Luxus-Mate aufgrund einiger Technologien, die in künftige Huawei-Modelle einfließen könnten. Das 1.700-Euro-Smartphone kann ab sofort gekauft werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Porsche Design Mate RS von Huawei
Das Porsche Design Mate RS von Huawei (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Huawei hat bekannt gegeben, dass das Porsche Design Mate RS ab sofort in Deutschland erhältlich ist. Der chinesische Hersteller hat das Smartphone zusammen mit Porsche Design entworfen und setzt damit die bisherige Zusammenarbeit fort.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Porsche Design Mate RS ist ein Smartphone im Luxussegment, das eine Mischung aus Huaweis Mate 10 Pro und dem P20 Pro darstellt. Darüber hinaus verfügt das Gerät über Funktionen, die Huawei bisher bei keinem seiner Modelle verbaut hat.

So hat das Smartphone beispielsweise einen Fingerabdrucksensor, der unter dem Display liegt. So spart sich Huawei einen Extrasensor auf der Vorderseite, Nutzer müssen ihren Finger nur auf den Bildschirm legen. Als Alternative hat das Mate RS noch einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Gehäuses. Zudem ist das Gerät das erste Smartphone von Huawei, das drahtlos geladen werden kann.

Die restliche Hardware ist eine Mischung der beiden aktuellen Topgeräte Huaweis. Das Mate RS hat die Dreifachkamera des P20 Pro sowie einen Kirin-970-Prozessor, der erstmals im Mate 10 Pro verwendet wurde. Dieser hat eine Neural Processing Unit (NPU), die für KI-Berechnungen zuständig ist. Daher beherrscht auch das Mate RS KI-unterstützte Funktionen, wie beispielsweise die Objekterkennung der Kamera-App.

Das OLED-Display des Mate RS ist sechs Zoll groß und an den Rändern leicht gewölbt. In Deutschland kommt das Smartphone in der 256-GByte-Variante auf den Markt, die 512-GByte-Version wird nicht erhältlich sein. Der Arbeitsspeicher ist 6 GByte groß.

Nicht gerade ein Schnäppchen

Das Smartphone wird mit Android 8.1 ausgeliefert, auf der Huaweis Oberfläche Emotion UI 8.1 installiert ist. Das Mate RS kommt wie angekündigt für einen Preis von 1.700 Euro in den Handel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

ichbinsmalwieder 02. Mai 2018

Das ist doch grober Unsinn: Erstens ist die Rechenleistung noch meilenweit von einem...

Varnica 28. Apr 2018

Die funktionieren am Anfang immer gut nur dann mit der zeit wirds langsamer


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /