Abo
  • Services:
Anzeige
E-Booknutzung in der U-Bahn
E-Booknutzung in der U-Bahn (Bild: Brian Snyder/Reuters)

Pornografie: Jugendgefährdende E-Books nur noch nachts online

E-Booknutzung in der U-Bahn
E-Booknutzung in der U-Bahn (Bild: Brian Snyder/Reuters)

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat E-Book-Shops die Auflage erteilt, pornografische Titel nur noch in bestimmten Zeiten zum Download freizugeben. Nun soll eine Filtersoftware für E-Book-Shops kommen.

Jugendgefährdende E-Books dürfen nur zwischen 22 und 6 Uhr angeboten werden. Das berichtet das Börsenblatt über die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen. Die Jugendschutzbehörde geht gegen die freie Verfügbarkeit des pornografisch-autobiografischen Romans Schlauchgelüste von Jacob Winter vor, der Erfahrungen einer transsexuellen Stripperin schildert.

Anzeige

Von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien ist das E-Book indexiert worden. In einigen E-Book-Shops, die Golem.de angesehen hat, ist der Titel nicht verfügbar. E-Books gelten nach Ansicht der traditionellen Buchhändler als Telemedien, weshalb für sie der Jugendmedienschutzstaatsvertrag mit Zuständigkeit der Bundesländer gilt und nicht der Bund wie bei gedruckten Büchern. Doch beanstandet wurde nicht das E-Book, sondern Umschlag und Klappentext in Onlineshops.

Börsenvereinsjustiziar Christian Sprang sagte laut dem Bericht: "Die Vorschrift wurde eigentlich für Kinofilme gemacht, weil nur Erwachsene in dieser Zeit in Kinos gehen. Sie findet aufgrund des Jugendmedienschutzstaatsvertrags aber eben auch Anwendung für beanstandenswerte E-Books."

Jugendschutzfilter kaum genutzt

Sprang verhandelt laut Börsenblatt mit der Jugendschutzbehörde über eine Regelung, damit Onlineshops nicht jedes Buch selbst inhaltlich prüfen müssen und nicht gegen die Jugendschutzvorschriften verstoßen. Im neuen Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) soll es bei E-Books ein Pflichtfeld geben, in dem jugendgefährdende Titel gekennzeichnet werden müssen.

Zudem soll es eine Jugendschutzsoftware für Online-Buchhändler geben, die indexierte E-Books für Kinder und Jugendliche in einer speziellen Rubrik versteckt. Aber nur ein Prozent der bundesdeutschen Haushalte habe einen Jugendschutzfilter installiert, sagte Sprang.


eye home zur Startseite
JohannaKamermans 02. Jul 2015

In der ganzen hanebüchenen !Lesezeiten"-Diskussion vermisse ich die Tatsache, dass auf...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2015

Vergiss es einfach... Ich habe lange genug erklärt... Wer es nicht verstehen will mit...

plutoniumsulfat 24. Jun 2015

Stimmt, das wäre ne Idee.

Captain 24. Jun 2015

Man hat eine allgemeine Abteilung mit Ebooks und eine Seite mit Altersverfikation, schon...

plutoniumsulfat 23. Jun 2015

Ja ich weiß ja in der Regel, welche Plattform mein Kind einsetzt und suche dann eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. KVM ServicePlus - Kunden- und Vertriebsmanagement GmbH, Halle
  3. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Essen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 5 Blu-rays für 25€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  2. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  3. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  4. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  5. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  6. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  7. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  8. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  9. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  10. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Habe Angst vor der Zukunft

    sic | 19:13

  2. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    thinksimple | 19:12

  3. Re: ++

    Mingfu | 19:12

  4. Re: Problem sitzt in den USA und nicht in Russland

    Sinnfrei | 19:11

  5. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    FreierLukas | 19:04


  1. 16:50

  2. 14:55

  3. 11:55

  4. 19:40

  5. 14:41

  6. 13:45

  7. 13:27

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel