DRM und Uploadfilter für Pornos

Den Plattformen sollen außerdem viele Auflagen zum Umgang mit Inhalten gemacht werden. So sollen sie Banner anzeigen, die erklären, wie eine Löschung von Inhalten umgesetzt werden kann. Hinzu kommen eine 24-Stunden-Hotline, gemeldete Inhalte sollen binnen höchstens 2 Stunden gelöscht werden und die Plattformen sollen explizit Uploadfilter umsetzen, die ein erneutes Hochladen gelöschter Inhalte verhindern sollen. Verhindert werden soll außerdem der Download von Inhalten, was wohl letztlich nur mittels DRM gewährleistet werden kann.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministratorin/IT-- Systemadministrator (m/w/d) für Schulen
    Stadt Achim, Achim
  2. Softwareentwickler Industrie 4.0 (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
Detailsuche

Abgesehen von konkreten technischen Schwierigkeiten mit der Machbarkeit der Uploadfilter und der Download-Beschränkungen sind die sonstigen Auflagen wohl so hoch, dass Internetplattformen ihre Beschränkungen zu Nacktheit und pornografischen Inhalten noch weiter ausweiten würden, um die Regeln nicht umsetzen zu müssen.

So sind derartige Darstellungen etwa bereits bei Facebook, Instagram oder auch Tumblr verboten und werden entsprechend gefiltert. Sollte der Gesetzesvorschlag umgesetzt werden, müssten aber eben auch Dienste wie Reddit oder Patreon, die Pornografie bisher erlauben, überlegen, ob dies den Aufwand lohnt. Für reine Pornografieplattformen wie eben Pornhub, Xhamster oder auch Onlyfans wird der Aufwand für ihre Geschäfte deutlich erhöht.

Auswirkungen außerhalb der USA möglich

Sollte der Gesetzesvorschlag wie geplant umgesetzt werden, sollen die Regeln durch die US-Wettbewerbshüter der FTC überwacht werden. Die Regeln gelten damit für sämtliche kommerziellen und nicht-kommerziellen Anbieter, die ihre Dienste in den USA bereitstellen. Europäische Plattformbetreiber müssten also die US-Regeln umsetzen oder die US-Kunden komplett vom Erotikmarkt ausschließen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hinzu kommt, dass sich viele US-Zahlungsdienstleister wie Mastercard, Visa oder auch Paypal und andere weigern könnten, ihre Dienste für Plattformen umzusetzen, sofern sich diese nicht an die US-Gesetze für Pornografie halten. Auch das hätte massive Auswirkungen auf Plattformen in Europa mit pornografischen Inhalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Pornhub: US-Senatoren fordern Ausweispflicht für Pornodarsteller
  1.  
  2. 1
  3. 2


corado 23. Dez 2020

Wenn uns die Vergangenheit eine Sache gelehrt hat....Sex rules the World. Das Internet...

Akaruso 22. Dez 2020

Die Freiheit wirst du nie wieder erlangen. Es ist nun mal immer so auch bei anderen...

chefin 22. Dez 2020

Ich würde das nicht so eng fassen. Klarnamenpflicht für alle. Ob du nun Autos zusammen...

lestard 22. Dez 2020

"Die Regeln gelten damit für sämtliche kommerziellen und nicht-kommerziellen Anbieter...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. Hoster: Secunet kauft Berliner Cloud-Betreiber SysEleven
    Hoster
    Secunet kauft Berliner Cloud-Betreiber SysEleven

    Secunet zahlt rund 50 Millionen Euro für SysEleven, einen Hoster und Experten für Managed Kubernetes.

  3. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /