• IT-Karriere:
  • Services:

Pornhub: Suchverhalten deutscher Onlineporno-Nutzer analysiert

Deutsche suchen auf Tube-Seiten nach pornografischen Filmen in der eigenen Landessprache. Das ergab eine Auswertung der Streaming-Video-Plattform Pornhub.

Artikel veröffentlicht am ,
Pornhub: Suchverhalten deutscher Onlineporno-Nutzer analysiert
(Bild: Pornhub)

Nutzer aus Deutschland sind die viertgrößte Gruppe bei der Tube-Seite Pornhub, die im Jahr 2013 nach eigenen Angaben 14,7 Milliarden Seitenaufrufe verzeichnete. Das geht aus der Nutzungsauswertung Germany Insights hervor, die die Streaming-Video-Plattform für das Magazin Stern gemacht hat. Bei mobilen Endgeräten liegen die deutschen Pornhub-Nutzer auf dem 4., bei Desktop-Rechnern sogar auf dem 3. Platz.

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Meistens suchen die Deutschen nach Pornos in ihrer Landessprache. Über 50 Prozent aller Suchanfragen beinhalten die Begriffe "German" oder "Deutsch".

Nach Angaben des Unternehmens Similarweb aus Tel Aviv macht Pornografie in Deutschland 12,5 Prozent aller Webseitenaufrufe aus. Damit lag Deutschland weltweit an der Spitze der Statistik. In Großbritannien sind es 8,5 Prozent, in Spanien 9,6 Prozent und in den USA 8,3 Prozent. Der weltweite Durchschnitt bei den Porno-Visits liegt bei 7,7 Prozent. Die wichtigsten Websites seien Xhamster, Youporn, Xvideos, Xnxx, die Film-Streaming-Plattform Streamcloud.eu, Pornhub, Redtube, Youjizz, die Live-Webcam-Plattform Livejasmin und Gayromeo. Die extrem niedrigen Bounce-Raten zeigten, dass die Nutzer gezielt auf diese Seiten gelangen.

Pornhub gehört zu dem Internetunternehmen Mindgeek, ehemals Manwin. Nach Angaben des Adult-Branchenmagazins Xbiz ist Manwin der größte Onlineporno-Konzern der Welt. Manwin betreibt große Tube-Seiten und andere Pornoangebote.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)

der_wahre_hannes 08. Mai 2014

Was ja beudeuten würde, dass die Frau/Freundin ständig versucht, Pornos zu gucken, oder? ;)

der_wahre_hannes 08. Mai 2014

Jein. Es gibt schon extrem schlechte Synchros. Da wünsche ich mir dann häufiger O-Ton...

oli_p_aus_e 07. Mai 2014

Ich krieg noch nen Infarkt hier in dem Forum... herrlich :) Jetzt nicht der Infarkt ;)

oli_p_aus_e 07. Mai 2014

@sofries: Der war gut!

Elgareth 07. Mai 2014

Hmm? Also auf fantasti.cc solls auch x-art Videos geben... hat mir mal mein Schwager...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /