Populous-Remake: Molyneux' Godus schafft die halbe Million

Ein Selbstläufer war die Kickstarter-Kampagne von Peter Molyneux' Godus nicht - der Branchenveteran musste gegen viele Vorurteile ankämpfen. Jetzt ist die Hürde von einer halben Million Pfund trotzdem geschafft - für die Zielmarke "Linux" wird es aber eng.

Artikel veröffentlicht am ,
Godus (Artwork)
Godus (Artwork) (Bild: Kickstarter)

Geschafft: Das Kickstarter-Projekt Godus hat die Zielmarke von 450.000 Pfund (rund 553.000 Euro) wenige Stunden vor Ablauf der Frist übersprungen. Nach aktuellem Stand haben bislang über 16.500 Unterstützer rund 504.000 Pfund für die Entwicklung der Neuinterpretation des Klassikers Populous bereitgestellt; in den verbliebenen Stunden dürfte erfahrungsgemäß noch mal ein hübsches Sümmchen dazukommen. Ab einer Gesamtsumme von 550.000 Pfund will Molyneux auch eine Linux- und Ouya-Version produzieren - das dürfte knapp werden, falls nicht zusätzlich zur Bezahlung über Kickstarter auch viel Geld über Paypal geflossen ist.

Stellenmarkt
  1. Senior Developer (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Master Data Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld, Oldenburg
Detailsuche

In den letzten Tagen hatte sich Molyneux öffentlich dagegen gewehrt, dass er die Finanzierung von Godus auch schlicht selbst übernehmen könne. Er sei gar nicht reich genug, so der Designer, um die Entwicklung des Spiels und die laufenden Kosten des Entwicklerstudios 22 Cans aus eigener Tasche bezahlen zu können.

In Godus sollen Spieler als Gott die Siedlung ihres Stammes aufbauen und ihn dann zu Ruhm und vor allem Reichtum führen können. Dabei soll es auch Schlachten mit den von anderen Spielern gesteuerten Göttern geben, mit denen man sich im Multiplayermodus um die Macht streitet. Eine größere Rolle spielt wohl auch - typisch für Molyneux - die Entscheidung zwischen Gut und Böse, was entsprechende Auswirkungen etwa auf das Aussehen der Landschaften haben soll.

Wenn alles wie gewünscht verläuft, soll Godus im September 2013 fertig sein. Mit einer pünktlichen Fertigstellung sollten Spieler und Unterstützter aber eher nicht rechnen: Molyneux gilt als sehr kreativer, aber nicht gerade termintreuer Designer. Golem.de etwa wartet noch immer auf die fest zugesagte Beantwortung einiger Fragen zu Godus.

Nachtrag vom 21. Dezember 2012, 14:37 Uhr

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    01./02.12.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Linux-Version wird es wohl geben - 22Cans hat das zu erreichende Ziel dafür auf 525.000 Pfund gesenkt - und ist zusammen mit dem über Paypal eingegangenen Geld schon fast an dieser Summe dran.

Nachtrag vom 23. Dezember 2012, 9:03 Uhr

Die Linux-Version von Godus ist gesichert - zum Abschluss der Kampagne sammelte 22Cans alleine auf Kickstarter fast 527.000 britische Pfund ein. Dazu kommt noch das separat über Paypal eingesammelte Geld.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


throgh 27. Dez 2012

Dann würde ich dich bitten hier konkrete Links respektive Quellen zu liefern, um deine...

1st1 23. Dez 2012

Ich habe damals gerne Popolous gespielt, und überlege gerade, ob ich auch noch schnell...

flow77 23. Dez 2012

Die meisten Games sind doch so ausgelegt dass sie süchtig machen und einen immer recht...

nn.max 23. Dez 2012

@Yash Also: Fable III. 2/3 des Spiels geht. Wer das Finale mal gespielt hat ( grinde...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /