Abo
  • Services:
Anzeige
Popslate 2
Popslate 2 (Bild: Indiegogo)

Popslate 2: E-Ink-Bildschirm fürs iPhone 6s und 6s Plus

Popslate 2
Popslate 2 (Bild: Indiegogo)

Mit dem Popslate 2 ist die zweite Generation der iPhone-Hülle mit rückwärtigem E-Ink-Display vorgestellt worden, die eine höhere Auflösung und eine Ladefunktion über Lightning bietet. Auch als E-Book und To-do-Liste lässt sich Popslate nun nutzen.

Die erste Generation des Popslate wurde per Crowdfunding finanziert, auch beim Popslate 2 wählt der Hersteller diesen Weg. Die Hülle für das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus bietet eine höhere Punktdichte von 200 ppi, beim Vorgänger waren es 115 ppi. Neu sind auch die drei kapazitiven Knöpfe am unteren Rand, mit denen das Gerät bedient wird. Damit kann zum Beispiel in E-Books geblättert werden.

Anzeige

Die Verbindung zum iPhone erfolgt nicht mehr über Bluetooth, sondern über die Lightning-Schnittstelle. Darüber werden auch der Akku der Hülle sowie parallel das iPhone geladen. Die Hülle dient auch als Zusatzakku für das iPhone, mit dem so sechs bis neun Stunden verlängert gesurft beziehungsweise telefoniert werden kann.

Über die zum Popslate 2 gehörende iOS-App kann der Anwender fünf unterschiedliche Bildschirmseiten mit Inhalten füllen. Dazu gehören Statusinformationen, Zifferblätter, Nachrichten, Grafiken und die E-Books des Projekts Gutenberg. Auf andere E-Books hat die iPhone-Hülle bisher noch keinen Zugriff. Das Nachrichtenangebot ist auf den US-Nutzer zugeschnitten. Weitere Nachrichtenquellen sollen folgen.

  • Popslate 2 (Bild: Indiegogo)
  • Popslate 2 (Bild: Indiegogo)
  • Popslate 2 (Bild: Indiegogo)
  • Popslate 2 (Bild: Indiegogo)
  • Popslate 2 (Bild: Indiegogo)
Popslate 2 (Bild: Indiegogo)

Das Unternehmen hat auch eine To-do-Liste entwickelt, bei der die einzelnen Positionen mit den Buttons abgehakt werden können. Auch iOS-Benachrichtigungen können auf dem E-Ink-Display eingeblendet werden.

Popslate 2 ist vier mm dick und an den Rändern leicht abgeflacht. Über Indiegogo kostet die Version für das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus 69 US-Dollar. Dazu kommen 25 US-Dollar für den internationalen Versand. Die Auslieferung soll im Juli 2016 beginnen.

Im Handel soll der  Preis später bei 129 US-Dollar für das Phone 6s und bei 149 US-Dollar für das iPhone 6s Plus liegen.


eye home zur Startseite
King Lui* 04. Mär 2016

wenn das google maps unterstützen würde könnte ich mir das super als GPS Ersatz beim...

_Pluto1010_ 03. Mär 2016

Ich mag mir gar nicht vorstellen wie viel größer dann das 6S Plus ist. Das 6S empfand ich...

Trollversteher 03. Mär 2016

Vielleicht weil die anderen Kaufgründe für dieses Gerät überwiegen, man diese...

Trollversteher 03. Mär 2016

Braucht's ja auch nicht, dafür hat iOS ab Version 9 "Proactive".

Anonymer Nutzer 03. Mär 2016

Eine Hülle mit Klappcover wäre sinnvoller, weil dadurch jeweils das derzeit unbenutzte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. endica GmbH, Karlsruhe
  3. NRW.BANK, Düsseldorf
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Zenfone 4 Pro

    Asus' Top-Smartphone kostet 850 Euro

  2. Archäologie

    Miniluftschiff soll Kammer in der Cheops-Pyramide erkunden

  3. Lohn

    Streik bei Amazon an zwei Standorten

  4. Vorratsdatenspeicherung

    Die Groko funktioniert schon wieder

  5. FTTH/B

    EWE und Telekom investieren zwei Milliarden Euro in FTTH/B

  6. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test

    Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  7. Produktfälschungen

    Hunderte Milliarden Euro Umsatz weltweit mit falscher Ware

  8. Hybridkonsole

    Nintendo meldet 10 Millionen verkaufte Switch

  9. Neues US-Gesetz

    Trump verbannt Kaspersky endgültig von Regierungscomputern

  10. IEEE 802.11ax

    Marvell kündigt 4x4-WLAN-Chips mit 2,4 GBit/s an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto
  2. Kein Plug-in-Hybrid Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch
  3. Ionity Shell beteiligt sich am Aufbau einer Ladeinfrastruktur

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. Re: Man stelle sich mal vor...

    teenriot* | 14:23

  2. Re: In 1000 Jahren...

    non_existent | 14:21

  3. Re: Das Spieleangebot

    Dwalinn | 14:19

  4. Re: An alle Experten: Ihr lagt wieder mal falsch!

    stiGGG | 14:18

  5. Re: Zugriff verweigert

    tomate.salat.inc | 14:18


  1. 14:25

  2. 14:08

  3. 13:33

  4. 12:52

  5. 12:21

  6. 12:03

  7. 11:49

  8. 11:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel