Abo
  • Services:
Anzeige
Vertikales Beet Herbert: Wasser, Dünger und abbaubare Schwämme
Vertikales Beet Herbert: Wasser, Dünger und abbaubare Schwämme (Bild: Ponix)

Ponix: Herbert, das Salatbeet für daheim

Vertikales Beet Herbert: Wasser, Dünger und abbaubare Schwämme
Vertikales Beet Herbert: Wasser, Dünger und abbaubare Schwämme (Bild: Ponix)

Salat statt Bild an der Wand: Das österreichische Startup Ponix hat ein vertikales Gemüsebeet entwickelt, in dem Pflanzen ohne Erde wachsen - und zwar das ganze Jahr über.

Vertical Farming, der Anbau von Nutzpflanzen in Gebäuden in der Großstadt, gilt als eine Möglichkeit, die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren. Doch während die Farmscraper noch auf sich warten lassen, hat das österreichische Startup Ponix einen vertikalen Garten für daheim entwickelt.

Anzeige
  • Herbert ist ein vertikales Gemüsebeet für die Wand. (Foto: Ponix)
  • Darin sollen Kräuter, Salat und Obst wachsen. (Foto: Ponix)
  • Herbert braucht keine Erde, nur Wasser, Dünger und Schwämme. (Foto: Ponix)
Herbert ist ein vertikales Gemüsebeet für die Wand. (Foto: Ponix)

Herbert heißt das vertikale Gemüsebeet - von Herbs, dem englischen Wort für Kräuter. Das Gemüsebeet ist ein flacher Kasten, der an die Wand gehängt wird. Darin können 15 verschiedene Kräuter angebaut werden.

Die Pflanzen wachsen in Schwämmen

Die Pflanzen werden in einem kleinen Schwamm gezogen. Die Schwämme seien biologisch abbaubar und würden auch von der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) verwendet, sagt Ponix. Die Schwämme werden in den Herbert eingelegt, dann wird dessen Tank mit Wasser und biologischem Dünger gefüllt. Pumpen sorgen dafür, dass die Pflanzen immer die nötige Feuchtigkeit haben, Leuchtdioden (LEDs) beleuchten sie.

Herbert ist ein hydroponisches System. Beim Vertical Farming gibt es zwei Typen: Beim hydroponischen Anbau wachsen die Pflanzen in einem anorganischen Material, die Wurzeln hängen in Nährlösung, ähnlich wie bei einer Hydrokultur. Beim aeroponischen Anbau werden die Pflanzen aufgehängt und ihre Wurzeln mit Wasser und Nährstoffen besprüht.

Geerntet wird das ganze Jahr über

In beiden Fällen versorgen Leuchtdioden die Pflanzen mit Licht. Das Kunstlicht kann in seiner Wellenlänge den Bedürfnissen der Pflanzen angepasst werden. Da sich das Licht - anders als das Sonnenlicht - über das Jahr nicht verändert, kann zu jeder Jahreszeit geerntet werden.

Das gilt auch für Herbert: Laut Ponix wachsen in dem Wandbeet Kräuter wie Schnittlauch, Oregano, Basilikum, Petersilie oder Rosmarin, Blattsalate und sogar Erdbeeren - das ganze Jahr über. Zudem sollen die Pflanzen auch schneller wachsen als in der Erde: Ein Salat braucht demnach statt zwei bis drei Monaten vier bis fünf Wochen zum Reifen.

Vertical Farming kommt aus der Raumfahrt

Die Idee, Pflanzen ohne Erde, Sonnenlicht und Regen zu züchten, stammt aus der Raumfahrt: So könnten sich Astronauten auf längeren Reisen durchs All oder auf fremden Planeten mit frischem Obst und Gemüse versorgen. Die Nasa beschäftigt sich seit Ende der 1990er Jahre damit. Seit 15 Jahren wird auf der Internationale Raumstation (International Space Station, ISS) mit Pflanzen experimentiert. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) plant, den Satelliten Eu-Cropis ins All zu schießen, um das Pflanzenwachstum ohne oder mit verminderter Schwerkraft zu testen.

Ponix will über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter Geld für das Projekt sammeln. Die ersten Unterstützer bekommen Herbert für 300 Euro. Regulär soll das System später 500 Euro kosten.


eye home zur Startseite
Abdiel 08. Feb 2017

Feuchtigkeit an sich verursacht noch lange keinen Schimmel, das Grundproblem für dessen...

obermeier 08. Feb 2017

Ich habe mich durch andere Projekte inspirieren lassen, habe aber auch die sparsamste...

EdwardBlake 07. Feb 2017

Hm, Kräuter sind nicht billig, und wenn man das volle funktionsspektrum mit 15 Kräutern...

körner 07. Feb 2017

Lustig, du bist bei mir auch auf der Ignore-Liste. Anscheinend fällst du genauso oft...

SirFartALot 06. Feb 2017

kann ich den Rest meines Lebens viel Gemuese zuhause anbauen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  2. FMB-Blickle GmbH, Villingen-Schwenningen
  3. über duerenhoff GmbH, Köln
  4. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  2. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  3. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  4. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  5. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  6. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  7. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  8. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen

  9. Amazon Go

    Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant

  10. Elektromobilität

    UPS arbeitet an eigenem elektrischen Lieferwagen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: und lidl & co. bekommen nix auf die kette

    AnDieLatte | 11:40

  2. Re: Daumen hoch Pentax

    Clown | 11:38

  3. Re: Bin ungern ein Spielverderber

    DerSchwarzseher | 11:36

  4. Re: Ware zurückstellen

    AnDieLatte | 11:34

  5. Viermal mehr Spieler

    bastie | 11:30


  1. 11:29

  2. 11:07

  3. 10:52

  4. 10:38

  5. 09:23

  6. 08:40

  7. 08:02

  8. 07:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel