Polyphony Digital: Kampagne von Gran Turismo 7 braucht Internetverbindung

Trotz schlechter Erfahrungen mit Driveclub und gerade erst mit MLB The Show 21: Die Kampagne von Gran Turismo 7 braucht Serverzugang.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Gran Turismo 7
Artwork von Gran Turismo 7 (Bild: Sony)

Das für Playstation 4 und 5 angekündigte Rennspiel Gran Turismo 7 benötigt für fast alle Spielmodi inklusive der Kampagne einen Internetzugang. Das hat Chefentwickler Kazunori Yamauchi im Gespräch mit Eurogamer gesagt.

Den Angaben von Yamauchi zufolge soll damit verhindert werden, dass die Spieler versuchen zu "cheaten, indem sie die Speicherdaten manipulieren". Nur der Arcademodus funktioniere auch offline, weil er keinerlei Auswirkungen auf die Savegames habe.

Bei der Community kommt es nicht gut an, dass auch der Einzelspielermodus nur mit Internetverbindung zugänglich ist. Das liegt unter anderem an den Erinnerungen an das 2014 veröffentlichte Playstatin-4-Rennspiel Driveclub, das massive Probleme mit den Onlinemodi hatte.

Im März 2020 wurden zudem die Server abgestellt. Seitdem sind wesentliche Funktionen des Titels nicht mehr verfügbar.

Auch bei dem von Sony im April veröffentlichten Sportspiel MLB The Show 21 gab es Probleme mit den Servern, so dass viele Nutzer den Titel nicht verwenden konnten oder Fortschritt verloren.

Gran Turismo 7 und der Fuhrpark

Das wäre gerade bei Gran Turismo 7 ein riesiges Problem, dessen Reiz zu großen Teilen darin liegen soll, nach und nach immer mehr Autos freizuschalten, einen eigenen Fuhrpark aufzubauen und die Vehikel zu tunen. Allein für letzteres dürfe man wieder viele Stunden investieren können.

Viele Spieler dürften es als mittelgroße Katastrophe erleben, wenn es damit Probleme gäbe - oder auch, wenn sie nach ein paar Jahren nicht mehr auf ihre Sammlung zugreifen könnten, um sich mal wieder am glänzenden Lack der Sportautos und Luxusflitzer zu erfreuen.

Gran Turismo 7 soll am 4. März 2022 für Playstation 4 und 5 erscheinen. Jedenfalls dann, wenn das für Verspätungen berühmt-berüchtigte Entwicklerstudio Polyphony Digital nicht doch noch mehr Zeit für das Feintuning benötigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dai 20. Sep 2021

Ich vermute mal sowas wie: "Da nehme ich die Nockenwelle Stufe 3, und die...

Prypjat 20. Sep 2021

Quasi eine Marktforschung zur Steigerung der Kundenzufriedenheit :D

Axido 19. Sep 2021

Gran Turismo Sport dürfte in ein paar Jahren zeigen, wohin die Reise gehen wird. Der...

AIM-9 Sidewinder 18. Sep 2021

Das glaube ich auch. Online-only Bullshit kaufe ich nicht. Wenn einer behauptet, das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
i4
BMW lässt sich am Berg nicht updaten

Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
Artikel
  1. Deutsche Post: Woche startet mit erneuten Warnstreiks
    Deutsche Post
    Woche startet mit erneuten Warnstreiks

    Die Gewerkschaft Verdi hat am Montag und Dienstag weitere Arbeitsniederlegungen angekündigt.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€, Powercolor RX 6800 549€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /