Polizei: Strafzettel für Starlink-Antenne auf dem Auto

Ein Autofahrer nahm Elon Musks Äußerung zu wörtlich und muss nun einen Strafzettel wegen der Starlink-Antenne zahlen. Er hatte sie am Auto befestigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Starlink-Schüssel auf Toyota Prius
Starlink-Schüssel auf Toyota Prius (Bild: California Highway Patrol/Screenshot: Golem.de)

Polizisten in Kalifornien haben den Fahrer eines Toyota Prius angehalten, weil auf dessen Motorhaube eine Starlink-Antenne befestigt war. Das teilte die California Highway Patrol über Facebook mit. Dem Wortlaut des Strafzettels zufolge hat der Fahrer ein "visuelles Hindernis" in der Mitte der Motorhaube errichtet. Dafür muss er nun Strafe zahlen.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  2. Junior Product-Owner (m/w/d) Software-Entwicklung
    MVZ Martinsried GmbH, Martinsried
Detailsuche

Der Fahrer wurde gefragt, ob ihm die Antenne nicht die Sicht versperre, woraufhin er den Beamten mitteilte, dass dies nur beim Rechtsabbiegen der Fall sei.

Der Fahrer behauptete, dass die Antenne für den Internetempfang erforderlich sei, den er für sein Geschäft benötige. Er betreibe seine unternehmerischen Tätigkeiten im Auto, heißt es in einem Bericht von CNBC.

Im Facebook-Post der Polizei heißt es weiter: "Es ist in der Tat illegal, eine Satellitenschüssel auf der Motorhaube Ihres Fahrzeugs zu montieren." Sichtbehinderungen durch Objekte am Innenspiegel seien ebenso untersagt wie selbst montierte Navigationsgeräte im Blickfeld des Fahrers.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Elon Musk hatte im Januar 2020 anlässlich einer Investoren-Telefonkonferenz zu den Quartalszahlen von Tesla erwähnt, dass es technisch gesehen möglich sei, eine Antenne zu kaufen und sie einfach ans Auto zu kleben, um Internetempfang zu haben. Das hatte der Nutzer wohl zu wörtlich genommen.

Musk stellte später klar, dass Tesla-Fahrzeuge nicht an Starlink angebunden werden, da das Terminal zu groß sei. Es gehe um Flugzeuge, Schiffe, große Lkw und Wohnmobile.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


minnime 23. Aug 2021

Na klar ist das ein Problem. Die Antenne ist kein zugelassenes Anbauteil für ein Auto und...

Megusta 06. Jul 2021

Ich bin kein Ami, ist aber ein globales Phänomen

berritorre 05. Jul 2021

Welche Vibrationen? Die meisten Vibrationen im Auto sollten doch wohl von den Reifen und...

deadjoe 05. Jul 2021

In den USA war das in den 80gern, daher kein Urteil aber hier aus GB : https://www.t...

StaTiC2206 05. Jul 2021

gibt ein nettes Sprichwort: "Ich sage nicht, lasst uns alle Idioten töten. Entfernen wir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  2. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /