Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Wo ist der Speicherstick, ja, wo ist der Speicherstick? Fein gemacht!
Wo ist der Speicherstick, ja, wo ist der Speicherstick? Fein gemacht! (Bild: IM NRW / Jochen Tack)

In Sachsen gibt es sie schon etwas länger, jetzt auch in Nordrhein-Westfalen: Datenspeicher-Spürhunde, wie sie offiziell genannt werden. Die Polizeihunde erschnüffeln Speichermedien und sollen so aufspüren, was Polizisten sonst nicht finden. Im Missbrauchsfall in Lüdge soll mit ihnen beispielsweise noch ein Speichermedium gefunden worden sein, das die Beamten nicht entdeckt hatten. "Wir haben schnell erkannt, so etwas brauchen wir auch, und davon profitiert nun die ganze Polizei in Nordrhein-Westfalen", sagte Innenminister Herbert Reul (CDU).

Stellenmarkt
  1. Applikationsspezialist Partner-Support (m/w/d)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Anwendungsentwickler im Bereich .NET / #C
    Solarlux GmbH, Melle
Detailsuche

Die neuen Spürhunde in Nordrhein-Westfalen heißen Ali Baba, Jupp, Odin, Theo und Herr Rossi und haben eine besondere Aufgabe: Sie sollen elektronische Speichermedien wie USB-Sticks, Festplatten, CDs, Smartphones oder SIM-Karten in Sofaritzen oder Verstecken finden. Von Festnetztelefonen oder Fernbedienungen sollen sie sich jedoch nicht ablenken lassen. Damit ist die Polizei in Nordrhein-Westfalen eine der ersten, die über solche Spürhunde verfügt. Zuvor waren die fünf Tiere als Drogenspürhunde im Einsatz. Sie wurden in einem zwanzigtägigen Lehrgang umgeschult. Dabei sei es zunächst darum gegangen, den Hunden die Datenträger aufzukonditionieren, erklärte Ali Babas Hundeführerin Christina Guse im Deutschlandfunk. "Der Hund musste lernen, die Dinge zu suchen und anzuzeigen und der Hundeführer musste entsprechend lernen, den Hund zu lesen und zu führen."

Es sei ein besonderer Anspruch an die Hunde, aber auch an die Hundeführer, weil es viel weniger Duftfeld gebe, erklärt Guse. Anders sei das beispielsweise bei Marihuana: "Das hat einen ganz starken, eigenen Geruch, den selbst Menschen wahrnehmen". Man könne sich vorstellen, dass eine SIM-Karte oder ein USB-Stick nicht so stark rieche, so Guse. Es sei daher eine anspruchsvolle Aufgabe für die Hunde, aber auch für die Hundeführer. Was genau die Tiere bei den Datenträgern erschnüffeln, bleibe ein Betriebsgeheimnis, heißt es von der Polizei. Gehalten werden die Hunde in Köln und Recklinghausen, von dort aus können sie bundesweit angefordert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aki-San 21. Okt 2019

Wird die Hunde stören aber nicht abhalten.

albob81 20. Okt 2019

Hat da jemand von den Ausbildern etwa sogar noch nen Bezug zu PC Games? :)

MakiMotora 20. Okt 2019

Zum Glück gibt es bei BTC-Wallets bessere Methoden, als sich auf irgendwelche Hardware...

Offen 19. Okt 2019

Cyber ist doof, aber dass sie das ,,ultrageheime Megageheimnis'' der Polizei einfach so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /