• IT-Karriere:
  • Services:

Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Wo ist der Speicherstick, ja, wo ist der Speicherstick? Fein gemacht!
Wo ist der Speicherstick, ja, wo ist der Speicherstick? Fein gemacht! (Bild: IM NRW / Jochen Tack)

In Sachsen gibt es sie schon etwas länger, jetzt auch in Nordrhein-Westfalen: Datenspeicher-Spürhunde, wie sie offiziell genannt werden. Die Polizeihunde erschnüffeln Speichermedien und sollen so aufspüren, was Polizisten sonst nicht finden. Im Missbrauchsfall in Lüdge soll mit ihnen beispielsweise noch ein Speichermedium gefunden worden sein, das die Beamten nicht entdeckt hatten. "Wir haben schnell erkannt, so etwas brauchen wir auch, und davon profitiert nun die ganze Polizei in Nordrhein-Westfalen", sagte Innenminister Herbert Reul (CDU).

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, München
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen

Die neuen Spürhunde in Nordrhein-Westfalen heißen Ali Baba, Jupp, Odin, Theo und Herr Rossi und haben eine besondere Aufgabe: Sie sollen elektronische Speichermedien wie USB-Sticks, Festplatten, CDs, Smartphones oder SIM-Karten in Sofaritzen oder Verstecken finden. Von Festnetztelefonen oder Fernbedienungen sollen sie sich jedoch nicht ablenken lassen. Damit ist die Polizei in Nordrhein-Westfalen eine der ersten, die über solche Spürhunde verfügt. Zuvor waren die fünf Tiere als Drogenspürhunde im Einsatz. Sie wurden in einem zwanzigtägigen Lehrgang umgeschult. Dabei sei es zunächst darum gegangen, den Hunden die Datenträger aufzukonditionieren, erklärte Ali Babas Hundeführerin Christina Guse im Deutschlandfunk. "Der Hund musste lernen, die Dinge zu suchen und anzuzeigen und der Hundeführer musste entsprechend lernen, den Hund zu lesen und zu führen."

Es sei ein besonderer Anspruch an die Hunde, aber auch an die Hundeführer, weil es viel weniger Duftfeld gebe, erklärt Guse. Anders sei das beispielsweise bei Marihuana: "Das hat einen ganz starken, eigenen Geruch, den selbst Menschen wahrnehmen". Man könne sich vorstellen, dass eine SIM-Karte oder ein USB-Stick nicht so stark rieche, so Guse. Es sei daher eine anspruchsvolle Aufgabe für die Hunde, aber auch für die Hundeführer. Was genau die Tiere bei den Datenträgern erschnüffeln, bleibe ein Betriebsgeheimnis, heißt es von der Polizei. Gehalten werden die Hunde in Köln und Recklinghausen, von dort aus können sie bundesweit angefordert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...
  3. 44,49€
  4. 7,99€

Aki-San 21. Okt 2019

Wird die Hunde stören aber nicht abhalten.

albob81 20. Okt 2019

Hat da jemand von den Ausbildern etwa sogar noch nen Bezug zu PC Games? :)

MakiMotora 20. Okt 2019

Zum Glück gibt es bei BTC-Wallets bessere Methoden, als sich auf irgendwelche Hardware...

Offen 19. Okt 2019

Cyber ist doof, aber dass sie das ,,ultrageheime Megageheimnis'' der Polizei einfach so...


Folgen Sie uns
       


Windows Powertoys - Tutorial

Wir geben einen kurzen Überblick der Funktionen von Powertoys für Windows 10.

Windows Powertoys - Tutorial Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
  3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


      •  /