• IT-Karriere:
  • Services:

Polizei: Apple hat Warteliste für Umgehung der iPhone-Verschlüsselung

Ermittler haben offenbar Probleme damit, die Passwortsperre und Verschlüsselung auf dem iPhone zu brechen. Apple könne diese Sicherungen aber umgehen, heißt es in Unterlagen einer US-Bundespolizeibehörde.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5 (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Apple hat wegen der vielen Anfragen der Polizei eine Warteliste für das Umgehen der Verschlüsselung auf dem iPhone eingerichtet. Laut Unterlagen des Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives (ATF), einer zum Justizministerium gehörenden US-Bundespolizeibehörde, könne Apple jedoch die Passwortsperren und die Verschlüsselung auf dem iPhone umgehen, berichtet das US-Branchenmagazin Cnet.

Stellenmarkt
  1. RND RedaktionsNetzwerk Deutschland GmbH, Hannover
  2. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum

Apple verfügt laut einer eidesstattlichen Versicherung der Behörde über "Möglichkeiten, um die Sicherheitssoftware zu umgehen". Die Daten würden dann von Apple auf einen "externen USB-Speicher" geladen und den Behörden geliefert.

ATF-Agent Rob Maynard erklärte laut Cnet, dass er mindestens drei Monate vergeblich versucht habe, von lokalen oder Bundespolizeibehörden Hilfe beim "Entsperren" eines iPhone 4S zu erhalten. Die Polizeibehörden hätten erklärt, nicht über die "forensischen Möglichkeiten" dazu zu verfügen.

Maynard wandte sich an Apple, wo ihm von der Rechtsexpertin Joann Chang mitgeteilt wurde, dass die Wartezeit für das "Entsperren" bei mindestens sieben Wochen liege. "Es ist unklar, wie lange der Vorgang dauerte, aber es scheint sich mindestens um vier Monate gehandelt zu haben" berichtete Cnet.

Was genau die Behörde auf dem iPhone entschlüsseln wollte, ist aus dem Bericht nicht zu entnehmen. Das Magazin Macwelt berichtete im März 2012, dass der vierstellige Ziffern-Code, mit der iPhone, iPod Touch und iPad geschützt würden, mit entsprechenden Programmen mittlerweile selbst von Laien binnen Minuten durch eine Bruteforce-Attacke am Rechner geknackt werden könne.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 149,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  4. 214,90€ (Bestpreis!)

Netspy 13. Mai 2013

Ich schon. Welcher Artikel? Der von Golem oder der verlinkte nicht. Das ist pure...

EvilSheep 13. Mai 2013

"Wartezeit sagt nichts darüber aus, wie lange wirklich daran gearbeitet wurde und wie...

EvilSheep 13. Mai 2013

Jeder der etwas von sich erzählt kann kaum mehr als Behauptungen aufstellen. Nein, das...

KleinerWolf 13. Mai 2013

du ziehst dir auch die Schuhe mit der Kneifzange an oder?

Leedur 13. Mai 2013

Würde auch zum 4S raten... - es ist schneller und hat einen spürbar besseren Empfang als...


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
    •  /