Abo
  • Services:
Anzeige
Der Lobbyradar zeigt Verbindungen zwischen Politikern und Lobbyisten an.
Der Lobbyradar zeigt Verbindungen zwischen Politikern und Lobbyisten an. (Bild: Screenshot Golem.de)

Politischer Druck?: ZDF stellt Lobbyradar ein

Der Lobbyradar zeigt Verbindungen zwischen Politikern und Lobbyisten an.
Der Lobbyradar zeigt Verbindungen zwischen Politikern und Lobbyisten an. (Bild: Screenshot Golem.de)

Ein Lobbyradar, der Verbindungen zwischen Politikern und Lobbyisten offenlegt, gefällt offensichtlich nicht jedem. Das ZDF stellt das Projekt jetzt ein - nachdem sich Politiker und Lobbyisten über den Dienst beschwert hatten.

Der Lobbyradar des ZDF ermöglicht es Internetnutzern, mit einem Klick Verbindungen zwischen Politkern, PR-Firmen und Lobbyisten zu sehen. Doch jetzt soll das Projekt nach weniger als einem Jahr eingestellt werden, wie Zeit Online berichtet. Offiziell gibt das ZDF finanzielle Gründe an - doch zahlreiche Politiker sollen sich über das Angebot beschwert haben.

Anzeige

Die Entwicklung des Lobbyradars hatte das ZDF in Zusammenarbeit mit dem Medieninnovationszentrum Babelsberg umgesetzt - mindestens 150.000 Euro sollen in das Projekt geflossen sein. Intendant Thomas Bellut habe sich gegen eine Weiterführung entschieden, weil im kommenden Jahr mit der Fußball-Europameisterschaft, den US-Präsidentschaftswahlen und dem neuen Jugendkanal von ARD und ZDF zahlreiche Projekte anstünden, die viel Geld kosteten und Mitarbeiter bänden. Bedenkt man, dass die Entwicklungskosten für das Projekt im kommenden Jahr nicht mehr anfallen würden und nur die Pflege bezahlt werden müsste, erscheint dies wie eine Ausrede.

Lobbyradar war "innovative Impulsinitiative"

Zeit Online berichtet unter Berufung auf ZDF-Redakteure, dass auch politischer Druck eine Rolle bei der Einstellung des Projekts gespielt habe: "Aus dem Fernsehrat und aus Kreisen der Politik wurden zu viele hässliche Fragen an den Intendanten gestellt", sagte ein namentlich nicht genannter Redakteur. Ein ZDF-Sprecher widerspricht diesem Vorwurf. Wenn es "vereinzelt auch kritische Reaktionen" gegeben habe, habe politischer Druck nicht zur Einstellung des Projekts geführt. Der Lobbyradar sei von vornherein eine "innovative Impulsinitiative" gewesen, die nie auf Dauer angelegt gewesen sei.

Auch Lobbyisten, die in dem Projekt auftauchten, mochten den Dienst nicht sonderlich. Der Kommunikationsberater Axel Wallrabenstein hatte die Anwendung als "das nutzloseste Produkt" bezeichnet, das "er jemals gesehen habe". Die von dem Programm angezeigten Verbindungen seien völlig nutzlos, weil der Kontext nicht klar würde.

Die Entwickler des Projekts wurden nach Angaben von Zeit Online von dem Ende des Projekts überrascht. Noch Ende Oktober hatte es angeblich geheißen, dass der Lobbyradar fortgeführt werde. Sie hatten das Projekt weiterhin mit Updates versorgt - zuletzt hatten sie die neu veröffentlichten Daten über Inhaber von Hausausweisen für den Bundestag eingebunden. Das ZDF hatte das Projekt im Mai 2015 während der Re:publica präsentiert.


eye home zur Startseite
JeromyK 14. Dez 2015

Danke trotzdem für die Info. Finde ich eigentlich garnicht so wenig...

Magroll 14. Dez 2015

Der Kommentar galt nicht Dir, sondern fafi... Aber Du hast Recht, ich habe dem falschen...

divStar 12. Dez 2015

Solche e.V. sind meist sowieso ne Gruppierung, in der die Mitglieder legal...

violator 11. Dez 2015

Daten offenlegen sollen gefälligst nur die Bürger.

malvan 11. Dez 2015

Träum weiter, du glaubst doch nicht wirklich an unabhängigen und der reinen Wahrheit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. European XFEL GmbH, Schenefeld
  2. m:pro IT Consult GmbH, Wiesbaden
  3. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  4. über JobLeads GmbH, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 6,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Re: First World Problems

    Icestorm | 07:46

  2. Re: Delays wegen Handgepäck, slightly OT

    Icestorm | 07:38

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    NaruHina | 07:33

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    Lasse Bierstrom | 07:28

  5. Re: Die Nachrichtendienste spionieren

    AlexanderSchäfer | 07:21


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel